Erneut soll ein Hund in Otterndorf Rattengift gefressen haben. Foto: Thiemer
Hundehasser unterwegs?

Erneuter Anschlag in Otterndorf: Zweiter Hund vergiftet

von Marcel Kolbenstetter | 07.11.2019

OTTERNDORF. Zweiter Tieranschlag innerhalb weniger Tage in Otterndorf: Wie die Polizei Cuxhaven auf Nachfrage unseres Medienhauses bestätigte, liegt den Beamten eine zweite Anzeige vor.

Ein Otterndorfer hat sich bei der Polizei gemeldet, weil sein Hund nach Aussage eines Tierarztes Vergiftungserscheinungen aufwies, teilte Polizeisprecherin Anke Rieken mit.

Rattengift gefressen

Dabei gehe der Arzt von Rattengift aus, das das Tier gefressen habe. Wann es genau zu dem Vorfall kam, ist unklar. Der Zeitraum lasse sich aber zwischen Freitag und Dienstag eingrenzen, heißt es weiter. Auch der Ort sei unklar, weil der Hundebesitzer viel mit seinem Vierbeiner unterwegs gewesen war, erklärt die Polizei.

Vorfälle häufen sich

Erst am vergangenen Freitag gab es einen Giftanschlag auf Terrier Nico in Otterndorf (wir berichteten). Der zwölf Jahre alte Hund hatte ein Stückchen Wurst gefressen, das auf dem Rasen des Grundstücks der Hundehalter lag. Herrchen Dietrich Hahn erkannte das präparierte Stück noch rechtzeitig und entriss es dem Hund aus dem Maul. Ein Tierarzt bestätigte den Verdacht des Hundehalters. In dem Wurststück wurde Rattengift diagnostiziert.

Zwei Tiere verstorben

Ende Oktober gab es bereits zwei Vorfälle im Südkreis, die für die Tiere tödlich endeten (wir berichteten). Aus diesem Grund appelliert die Polizei an alle Tierbesitzer: "Lassen Sie Ihr Tier nichts unbeaufsichtigt im Freien fressen."

Marcel Kolbenstetter

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mkolbenstetter@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Vorhersage

Frost, Nebel, Schauer: Das wechselhafte Wetter im Kreis Cuxhaven

11.11.2019

KREIS CUXHAVEN. Zum Wochenstart wird das Wetter im Kreis Cuxhaven wechselhafter.

Feuerwehr öffnet Tür

Einsatz in Hemmoor: Mann lag tot in seiner Wohnung

11.11.2019

HEMMOOR. Für einen Mann aus Hemmoor kam am Montagmorgen jede Hilfe zu spät.

Bargeld gestohlen

Junge Täter in Hemmoor: Polizeibekannte Jugendliche brechen in Baumschule ein

11.11.2019

HEMMOOR. Jugendliche sind in die Hemmoorer Baumschule in der Stader Straße eingebrochen. Die Heranwachsenden schlugen am Sonntag gegen 16 Uhr zu.

Unbekannte Täter

Wingst: Bäume werden gefällt und landen quer über der Straße

11.11.2019

WINGST. Ein umgestürzter Baum behinderte den Verkehr in Wingst am Sonntagmittag. Unbekannte hatten den Baum vermutlich zuvor gefällt.