Die Cocker-Spaniel-Dame Paula starb an den Folgen einer Vergiftung. Foto: privat
Hundebesitzer in Sorge

Erneuter Hunde-Tod: Wieder Giftköder im Kreis Cuxhaven?

29.10.2019

SPADEN. Nachdem kürzlich ein Jagdhund in Donnern an den Folgen von Rattengift gestorben ist, gibt es nun auch Todesfälle in Spaden.

Mehrere Hunde sollen nach Informationen der Nordsee-Zeitung ebenfalls Gift gefressen und daran gestorben sein.

Paula frisst Giftköder

Eine von ihnen war die 4,5 Jahre alte Cocker-Spaniel-Dame Paula. "Beim Spazierengehen hat sie immer wieder was gefressen. Mal Gras, mal hat sie auch eine Maus gebracht. Wir haben uns nie etwas dabei gedacht", erzählt Frauchen Brigitte Schultz. Anfang Oktober muss genau dies der Hündin zum Verhängnis geworden sein. Vermutlich in der Nähe des Spadener Sees hat Paula Giftköder gefressen.

Tierklinik bestätigt Verdacht

Anschließend habe sie stark gespeichelt und sich erbrochen, so Schultz. Nachdem die Hündin auch anfing zu bluten, ging es zum tierärztlichen Notdienst. "Dort bestand bereits der Verdacht auf Vergiftung", erzählt Schultz. In einer Tierklinik in Bremen bestätigte sich der Verdacht. Nachdem Paula sich morgens schon auf dem Weg der Besserung befunden habe, sei sie in der Nacht dann doch gestorben, so Schultz.

Auch Todesfall in Donnern

Vor wenigen Wochen war der fünfjährige Jagdhund Beckitt gestorben. Er hatte Rattengift in Donnern gefressen. (krs)

CNV-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Abschlussprüfungen

Prüfungen trotz Corona: Ausbildungen im Kreis Cuxhaven beenden

01.07.2020

KREIS CUXHAVEN/STADE. Die durch die Corona-Pandemie zunächst verschobenen Aus- und Fortbildungsprüfungen laufen wieder.

Zeugen-Gesuch

Nach schwerer Kollision in Geestland: Polizei sucht Zeugen

30.06.2020

KREMPEL/GEESTLAND. Nach der Kollision eines Treckers mit einem Motorrad auf der L 118 sucht die Polizei Cuxhaven jetzt weitere Zeugen.

Alkohol-Fahrt

Geestland: Transporterfahrer mit 1,5 Promille unterwegs

30.06.2020

GEESTLAND. In Schlangenlinien war ein Cuxhavener am Montag mit seinem Transporter auf der A27 unterwegs.

Feuergefahr

Gefahr für Waldbrände im Kreis Cuxhaven bleibt hoch

29.06.2020

KREIS CUXHAVEN. Keine offenen Lagerfeuer, besondere Aufmerksamkeit beim Waldspaziergang: Darum bittet unter anderem die hiesige Waldbehörde. Die Gefahr, sie sei nicht gebannt.