Die Cocker-Spaniel-Dame Paula starb an den Folgen einer Vergiftung. Foto: privat
Hundebesitzer in Sorge

Erneuter Hunde-Tod: Wieder Giftköder im Kreis Cuxhaven?

29.10.2019

SPADEN. Nachdem kürzlich ein Jagdhund in Donnern an den Folgen von Rattengift gestorben ist, gibt es nun auch Todesfälle in Spaden.

Mehrere Hunde sollen nach Informationen der Nordsee-Zeitung ebenfalls Gift gefressen und daran gestorben sein.

Paula frisst Giftköder

Eine von ihnen war die 4,5 Jahre alte Cocker-Spaniel-Dame Paula. "Beim Spazierengehen hat sie immer wieder was gefressen. Mal Gras, mal hat sie auch eine Maus gebracht. Wir haben uns nie etwas dabei gedacht", erzählt Frauchen Brigitte Schultz. Anfang Oktober muss genau dies der Hündin zum Verhängnis geworden sein. Vermutlich in der Nähe des Spadener Sees hat Paula Giftköder gefressen.

Tierklinik bestätigt Verdacht

Anschließend habe sie stark gespeichelt und sich erbrochen, so Schultz. Nachdem die Hündin auch anfing zu bluten, ging es zum tierärztlichen Notdienst. "Dort bestand bereits der Verdacht auf Vergiftung", erzählt Schultz. In einer Tierklinik in Bremen bestätigte sich der Verdacht. Nachdem Paula sich morgens schon auf dem Weg der Besserung befunden habe, sei sie in der Nacht dann doch gestorben, so Schultz.

Auch Todesfall in Donnern

Vor wenigen Wochen war der fünfjährige Jagdhund Beckitt gestorben. Er hatte Rattengift in Donnern gefressen. (krs)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Corona-Impfungen

Impfzentrum Cuxhaven: Ab dem Wochenende deutlich mehr Impfungen

von Lia Stoike | 14.05.2021

KREIS CUXHAVEN: Seit einiger Zeit plant der Landkreis Cuxhaven die Eröffnung einer vierten Impfstraße im Impfzentrum. Diese soll nun endlich in Betrieb genommen werden. 

Impf-Vordrängler

Impf-Betrüger auch im Impfzentrum Cuxhaven unterwegs?

von Lia Stoike | 14.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Mit gefälschten Dokumenten versuchen Impf-Vordrängler deutschlandweit Impftermine zu ergaunern. Passiert das auch im Kreis Cuxhaven?

Im Interview

Immer mehr Kinder und Jugendliche im Kreis Cuxhaven leiden unter Folgen der Corona-Krise

13.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Kinder und Jugendlichen sind in der Pandemie oft vergessen worden. Dabei haben sie höchste Belastungen ertragen, ihre Seelen haben gelitten.

Interview

Wegen Wölfen - Lies: "Können und wollen nicht ganz Niedersachsen einzäunen"

12.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Auch ohne Wolfsrudel gehört das Cuxland zu den Regionen mit den meisten Nutztierrissen in Niedersachsen. Am häufigsten werden Schafe getötet. Im Interview mit Heike Leuschner bezieht Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies Stellung.