Der infizierte Mann befindet sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Erster Coronavirus-Fall in Bremerhaven: 39-Jähriger infiziert

10.03.2020

BREMERHAVEN. In Bremerhaven ist erstmals eine Person positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 39-jährige Mann befindet sich aktuell in häuslicher Quarantäne.

Keine Ansteckungsgefahr

Zurzeit werden die Kontaktpersonen ermittelt, wie die Nordsee-Zeitung berichtet. Das Gesundheitsamt Bremerhaven hält aktuell keine weiteren Maßnahmen für notwendig, da eine Ansteckungsgefahr von ihm nicht ausgeht.

Vorsorgliche Quarantäne

Für die Kontaktpersonen wurde angeordnet, dass sie vorsorglich für 14 Tage in häusliche Quarantäne gehen. Von den ermittelten Kontaktpersonen geht nach Auskunft des Gesundheitsamts keine Gefahr für die Umgebung aus.

Urlaub in Österreich

Der Mann war im Skiurlaub in Österreich und ist von dort am Sonntag, dem 8. März 2020 mit dem Auto zurück nach Bremerhaven gefahren. Er klagte über leichte Beschwerden einer Erkältung, war nicht auf seiner Arbeitsstelle und ließ sich testen. Dieser Test war positiv.

Kinder nicht in der Schule

Seine Kinder, die zwei Bremerhavener Schulen besuchen, wurden aus der Schule genommen und werden getestet. Aufgrund der ermittelten Zeitabläufe (Inkubationszeiten) schließt das Gesundheitsamt aktuell eine Ansteckung dritter Personen durch die Kontaktpersonen aus. Vorsorglich werden aber Abstriche veranlasst.

Keine Gefahr durch Kontaktpersonen

Für den, nach Meinung des Gesundheitsamts sehr unwahrscheinlichen Fall eines positiven Befundes sind auf Grund der Zeitabläufe auch keine Folgen zu erwarten, weshalb aktuell keine Maßnahmen veranlasst werden. Von den ermittelten Kontaktpersonen geht nach Auskunft des Gesundheitsamts keine Gefahr für die Umgebung aus. (wes)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Verein "Jordsand" informiert

Vogelgrippe wütet an der Nordsee: "Ursache muss gefunden werden"

von Redaktion | 07.07.2022

KREIS CUXHAVEN. Hunderte Kadaver wurden alleine vor Neuwerk gefunden. Der Grund für den Ausbruch wird jetzt untersucht.  

Eigenverschulden

Fahrer verliert auf A27 Kontrolle über Transporter - und wird verletzt

07.07.2022

HAGEN. Ein Transporter-Fahrer hat am Donnerstagmorgen auf der A27 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist verunfallt. Der Verkehr wurde beeinträchtigt.

Luftschiff- und Marinefliegermuseum

Nordholzer Aeronauticum will wachsen: Zu viel Verantwortung für Ehrenamtliche?

07.07.2022

NORDHOLZ. Im Nordholzer Aeronauticum sind haupt- und ehrenamtlichen Akteure unterwegs. Wie das Luftschiff- und Marinefliegermuseum weiter wachsen soll.

Am Horizont entdeckt

Tornado oder Trichterwolke? Naturphänomen über Cuxhaven

07.07.2022

CUXHAVEN/NORDHOLZ. Eigentlich wollte Alfons Volmer am Flughafen in Nordholz nur Flugzeuge fotografieren. Plötzlich hatte er ein Naturphänomen vor der Linse, das er laut eigener Aussage am Horizont über Cuxhaven erspähte. Einen Tornado?