EWE setzt auf Glasfaser

02.07.2009

ters. - Die EWE bringt "Lichtgeschwindigkeit" nach Cuxhaven. Ab sofort bietet der regionale Energieversorger über seine Telekommunikationstochter EWEtel den Geschäfts- und Privatkunden in den Bereichen Westerwisch, Süderwisch und Groden einen direkten Zugang zu seinem Hochleistungs-Glasfasernetz.

Damit ist die neue Technologie in den ersten drei von 16 Bereichen, in die das Cuxhavener Stadtgebiet aufgeteilt wurde, verfügbar. Weitere Bereiche sollen noch 2009 und dann in den beiden folgenden Jahren freigeschaltet werden. Über das Projekt informiert die EWEtel am Donnerstag, 9. Juli, ab 18.30 Uhr in der Zentrale der Stadtwerke Cuxhaven, Humphrey-Davy-Straße 41 (im Gewerbegebiet Groden). Mitte Juli soll auch das neue Kundencenter des Unternehmens am Kaemmererplatz eröffnet werden, berichtet Regionalleiter Thomas Windgassen.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)