Nach dem Beginn der Kirschenernte erwarten Fachleute in dieser Saison gute Erträge. Foto: May
Landwirtschaft

Fachleute erwarten gute Kirschenernte

23.06.2019

STADE. Nach dem Beginn der Kirschenernte erwarten Fachleute in dieser Saison gute Erträge.

"Wir rechnen mit zehn bis zwölf Tonnen Kirschen pro Hektar, das sind etwa zehn bis zwölf Kilogramm pro Baum", sagte Matthias Görgens vom Obstbauzentrum in Jork im Kreis Stade. Risiken sieht er in länger anhaltendem Regen oder Hagel. Um die Früchte vor heftigen Niederschlägen zu schützen, werden Kirschen nach Angaben der niedersächsischen Landwirtschaftskammer zunehmend in sogenannten Dachanlagen angebaut. Görgens zufolge ist inzwischen die Hälfte der an der Niederelbe angebauten Süßkirschen überdacht. In den Anlagen könnten die Früchte besser ausreifen und einfacher mit Netzen vor Schädlingen geschützt werden. Die Kammer geht davon aus, dass es bis Ende Juli heimische Kirschen zu kaufen gibt. Bis dahin würden jede Woche ein bis zwei neue Sorten geerntet. "Jeder Betrieb baut mehrere Sorten an, um über einen möglichst langen Zeitraum stets frische Kirschen anbieten zu können", sagte Görgens. Sollten die Erwartungen des Obstbauzentrums zutreffen, werden in diesem Jahr rund 5000 bis 6000 Tonnen Süßkirschen in Niedersachsen geerntet. Schwerpunkt ist dabei das Alte Land, wo auf rund 500 Hektar Süßkirschen angebaut werden. Das Obstbauzentrum gehört zur Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die ihren Sitz in Oldenburg hat. (dpa)

Lesen Sie auch...
Tourismus in der Region

Zahl der Übernachtungsgäste an der Nordseeküste steigt

22.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Der warme Sommer hat im Juni mehr Besucher und Übernachtungsgäste nach Niedersachsen gelockt als im Vorjahresmonat.

Wirtschaft

Cuxhavener Unternehmer will Offshore-Park in Saudi-Arabien realisieren

von Felix Weiper | 22.08.2019

CUXHAVEN/ Abu Dhabi. Der Cuxhavener Unternehmer Norbert Plambeck ist ein Pionier der Windenergienutzung - das hat er seinerzeit bei der Gründung der Firma PNE (Plambeck Neue Energien) unter Beweis gestellt.

"Happy Cheeze"

Cuxhaven: Rechtsstreit um "Käse-Alternative" wohl beendet

21.08.2019

CUXHAVEN. Der seit Mai 2018 andauernde Rechtsstreit zwischen der Cuxhavener Firma Happy Cheeze und dem Verein Wettbewerbszentrale zur Lebensmittelkennzeichnung "Käse-Alternative" scheint beendet zu sein.

Finanzhaushalt

Kommunen brauchen Planungssicherheit

von Thomas Sassen | 20.08.2019

CUXHAVEN. Aus seinem eigenen Wahlkreis Regensburg in der Oberpfalz kennt Stefan Schmidt von den Grünen das Problem total überschuldeter Kommunalhaushalte nicht.