Pfusch beim Bau

Millionenschaden an Sperrwerken in Cuxhaven

von Thomas Sassen | 13.08.2019

CUXHAVEN. Sie sind erst rund zehn Jahre alt, die Sperrwerke am Alten Fischereihafen und am Schleusenpriel. Und trotzdem sind sie bereits ein Sanierungsfall. 

16 Lager an der Oberseite der insgesamt acht Tore waren lose. Sie konnten jetzt erst einmal gesichert werden. Die notwendige große Instandsetzung könnte mindestens zwei Jahre dauern und eine Million Euro kosten. Eine provisorische Reparatur hat bereits 180 000 Euro gekostet. 

Torpaar nun außer Betrieb

Aus Sicherheitsgründen wurde zunächst das äußere Torpaar außer Betrieb genommen und auch das innere Torpaar nicht mehr zum Spülen der Sperrwerkssohle geschlossen. Das übernahm vorübergehend das Spülschiff "Steubenhöft" von NPorts.

"Ich gehe davon aus, dass die Lagerböcke bis zur endgültigen Instandsetzung halten werden", sagte Kogge bei einem Ortstermin mit unserer Zeitung. 

Einen ausführlichen Bericht zum Thema lesen Sie in der Print- sowie Onlineausgabe der Cuxhavener Nachrichten am Dienstag, 13. August. 

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
"Flipper"

Corona-Zeit genutzt: Cuxhavener Ausflugsschiff auf Vordermann gebracht

von Wiebke Kramp | 31.05.2020

CUXHAVEN. Die Corona-Zwangspause haben Daniel Krämer und seine Crew genutzt, das Ausflugsschiff "Flipper" der Cuxhavener Reederei Cassen Eils auf Vordermann zu bringen. 

Hafen

NPorts hat viel vor: Planspiele für die Cuxhavener Häfen

von Thomas Sassen | 29.05.2020

CUXHAVEN/STADE. Niedersachsen Ports hat ein Perspektivpapier für die Entwicklung der Hafenteile in Cuxhaven und Stade vorgestellt. Dabei wurde klar: Man hat einiges vor.

Großer Bahnhof

"Mein Schiff 3" verlässt Cuxhaven: Ständchen zum Abschied

von Thomas Sassen | 28.05.2020

CUXHAVEN. Leinen los: Das Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 3" verlässt am Freitag Cuxhaven. Zum Abschied gibt es ein Ständchen.

Ausgebremst

Bremerhaven: Maritime Vereine liegen in Corona-Zeit auf dem Trockenen

28.05.2020

BREMERHAVEN. Auch die Betreiber der Traditionsschiffe in Bremerhaven werden vom Coronavirus ausgebremst. Zahlreiche Fahrten werden abgesagt.