Fasziniert von der "Ondo" und der "Fides"

25.05.2004

Christian Wiemeler hat den Schiffswracks eine eigene Homepage gewidmet

man. - Seine erste Begegnung mit der "Ondo" hatte Christian Wiemeler in den 80er Jahren. Damals sah er das Schiffswrack am "Großen Vogelsand" während eines Cuxhaven-Urlaubs. Zehn Jahre später, als er das Wrack erneut besuchte, wollte er mehr über das Schicksal des 1961 gestrandeten englischen Frachters erfahren. "Mich interessierte vor allem der langjährige Verfalls- und Verrostungsprozess", erklärt der Dorstener, "doch waren dazu leider keine Informationen beziehbar." Also recherchierte er im Internet.

 

Im Netz stieß der 24-Jährige im August 2003 schließlich auf die E-Mail-Adresse des Kieler Historikers Tim Schwabedissen. Der Schifffahrtsexperte war im Besitz einiger "Ondo"-Bilder.

Mit einem Faltkajak zur "Ondo".

 

"Nachdem er mir seine Archivsammlung über das Internet zugeschickt hatte, konnte ich mir nun ein genaueres Bild vom Wrack machen", erklärt der Nordrhein-Westfale. Weitere Fotos bekam Wiemeler von einem Hamburger Freizeitpaddler, der sich der "Ondo" 1993 mit einem Faltkajak genähert hatte. Hintergrundinformationen zu dem Schiffsunfall fand der Dorstener unter anderem in Gerhard Sagerts Buch "Ozeanschiffe stranden vor Cuxhaven".

 

Da er seine Bildersammlung auch einem größeren Publikum zugänglich machen wollte, bastelte Christian Wiemeler im November 2003 eine Internet-Seite. "Ich nahm an, dass sich auch andere für dieses Thema und die vielen tollen Bilder interessieren könnten. Denn fast jeder, der in den letzten Jahrzehnten über die Elbe nach Helgoland fuhr, dürfte das Wrack eigentlich kennen."

 

Mittlerweile gibt es auf der Homepage ondo.funpic.de auch ein Kapitel über das Schicksal des italienischen Frachters "Fides", der nur 46 Tage nach dem "Ondo"-Unglück auf dem Vogelsand auf Grund lief. "Die ,Ondo' und die ,Fides' wurden schon immer in einem Atemzug genannt und gehören somit quasi zusammen", sagt Wiemeler.

 

Aus nächster Nähe hat er die "Ondo" bislang noch nicht gesehen. Wiemeler bedauert das: "Gerne wäre ich mal persönlich zum Wrack herangefahren, doch als Gelegenheitsurlauber war dies nun mal nicht möglich."

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

06.11.2018

Einen berauschten Autofahrer zogen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag in der Raiffeisenstraße in Bad Bederkesa aus dem Verkehr.

In Otterndorf

Treffen der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen

10.09.2018

OTTERNDORF. Mit einer Gedenkfeier am Labiauer Stein begann der zweite Tag des Treffens der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen am Sonnabend in der Medemstadt. (sm)

Politik

Cuxland-CDU-Abgeordnete Weritz und Fühner im Interview

09.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Erst seit einem knappen Jahr gehören sie dem niedersächsischen Landtag in Hannover an. Von Egbert Schröder

Jahresversammlung

25 Jahre Voß-Gesellschaft: Treffen in Otterndorf

09.09.2018

OTTERNDORF. Vor 25 Jahren wurde die Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft in Eutin gegründet. (red)