Vorbei: Die Unterhaltungsbaggerung in der Tideelbe für die Schifffahrt, verbunden mit einer Trübung des Wassers, sowie die Kühlwasserentnahme und der Verlust von Flachwasserzonen in seiner Kinderstube sorgen für leere Kisten bei den Stint-Fischern. Der Geversdorfer Walter Zeeck und seine Söhne stellen den Rückgang fest. Zappelten früher zehn Zentner Stinte im Netz des Hamenkutters "Ostetal", ist es heute häufig nur noch höchstens ein Zentner. Zeeck sagt: "So schlecht war es noch nie." Foto: Archiv
Fischwirtschaft

Fischfauna in der Elbe ist in Gefahr

27.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Fischfauna in der Tidelbe ist in Gefahr: Eingriffe wie die Unterhaltungsbaggerung für die Schifffahrt haben zum Stint-Sterben beigetragen. Das von der Freien und Hansestadt Hamburg im März 2019 angekündigte Forschungsprojekt steht noch immer aus.

Stint-Sterben: Der Stint habe - bis zum schlagartigen Einbruch der Population 2014/2015 - 96 Prozent der Fischarten in der Tideelbe unterhalb des Hamburger...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Illegal in der Ostsee

Fischer in Cuxhaven empört: Greenpeace versenkt Steine - Bundespolizei schaut zu

von Thomas Sassen | 13.08.2020

FEHMARN/CUXHAVEN. Greenpeace versenkt in der Ostsee illegal tonnenschwere Steine gegen Schleppnetzfischerei. Der Fischereiverband fordert ein Einschreiten der Bundespolizei.

Krabbenfischerei

Corona-Krise im Kreis Cuxhaven: Für die Krabbenfischer wird es eng

05.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Corona-Krise und ihre Folgen: Es steht äußerst schlecht um die Krabbenfischer im Kreis Cuxhaven. 

Fachinstitute untersuchen

Kreis Cuxhaven: Fischsterben an Elbmündung und Küste bleibt rätselhaft

von Wiebke Kramp | 04.08.2020

KREIS CUXHAVEN/NORDFRIESLAND. Das massenhafte Heringssterben an der Elbmündung und der Nordseeküste bleibt weiter voller Rätsel.

Natur

Trockenes Wetter: Niedrige Wasserstände im Kreis Cuxhaven

04.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die anhaltende Trockenheit lässt die Wasserstände in den niedersächsischen Gewässern absinken. Auch die Elbe ist betroffen.