Fishtown Pinguins Bremerhaven. Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Eishockey

Fischtown Pinguins verlieren in Norwegen

18.08.2019

LILLEHAMMER. Mit einer Niederlage haben die Fischtown Pinguins ihr Eishockey-Trainingslager in Norwegen beendet.

Gegen Lillehammer IK verlor die Mannschaft von Trainier Thomas Popiesch mit 2:4 (1:0, 0:3, 1:1). Einen Tag zuvor hatte der Bremerhavener DEL- Vertrter nach etwas Startschwierigkeiten noch mit 5:2 (0:1, 1:0, 4:1) gegen den norwegischen Erstligisten gewonnen.

Im Tor begannen die Pinguins mit Patrik Cerveny, Miha Verlic und Brock Hooton spielten in der Verteidigung. Von Anfang an entwickelte sich ein flottes Spiel. Die Führung für die Pinguins erzielte Tomas Sykora (10.). Mit einem platzieren Schuss nach toller Vorarbeit von Maxime Fortunus ließ er LIK-Torhüter Christoffer Bengtsberg keine Chance.

Im zweiten Drittel kamen die Pinguins etwas unter die Räder. Gerade 30 Sekunden waren gespielt, da traf da traf Julius Persson zum 1:1-Ausgleich. Doch das war noch nicht alles. Gran brachte die Norweger erstmals in Front -mit 2:1. und Lillehammer machte weiter Druck, Persson verwandelte einen Penalty zum 3:1 (32.). Danach fingen sich die Pinguins wieder etwas, doch zum Anschlusstreffer reichte es nicht. Die beste Chancen vergaben Friesen, Mauermann, Hooton iund Gläser.

Im Schlussdrittel kamen die Pinguins noch auf 2:3 heran. Bei einer 4-4-Situation nutzte Christian Hilbrich die Vorarbeit von Patch Alber (54.). Mit einem Empty-Net-Goal setzte Lillehammers Brendan Ellis den Schlusspunkt zum 4:2-Endstand. Die erste Testspielniederlage der Pinguins war damit besiegelt. (red)

Lesen Sie auch...
Fußball

Wo kann im Cuxland gespielt werden?

von Jan Unruh | 27.02.2020

CUXHAVEN. Am Wochenende soll der erste offizielle Spieltag des neuen Jahres in der Bezirks- und der Kreisliga über die Bühne gehen. Die hiesigen Fußballmannschaften stehen in den Startlöchern - auch wenn viele Fragezeichen hinter der Bespielbarkeit der Rasenplätze im Cuxland stehen.

Leichtathletik

Ann-Kathrin Kopf freut sich über Platz sechs

von Jan Unruh | 27.02.2020

LEIPZIG/OTTERNDORF. Es war der Höhepunkt einer kurzen, aber intensiven Hallensaison für die Otterndorfer Leichtathletin Ann-Kathrin Kopf. Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften lief sie über die 800-Meter-Strecke bis ins Finale und wurde dort starke Sechste.

Basketball

Lamstedter Basketballerin überzeugt die Sichtungstrainer

26.02.2020

BRAUNSCHWEIG. Am vergangenen Wochenende fand das Sichtungsturnier "Perspektiven für Talente" für junge Basketballspielerinnen in Braunschweig statt.

1. Bundesliga

Cuxhavens Keglerinnen haben den Meistertitel schon vor Augen

26.02.2020

CUXHAVEN. Die Cuxhavener Sportkeglerinnen stehen vor dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Die Herren kämpfen unterdessen um den Aufstieg.