Flanieren, genießen und einkaufen soll in der Cuxhavener Nordersteinstraße möglich sein. Archivfoto: Reese-Winne
Einzelhandel

Flanieren und einkaufen: Neue Broschüre wirbt für Cuxhaven

11.08.2019

CUXHAVEN. Die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH und die Agentur für Wirtschaftsförderung haben gemeinsam die Broschüre "Flanieren, genießen und einkaufen in Cuxhaven" herausgegeben.

Damit solle ein Zeichen gesetzt werden für die Vernetzung der beiden großen Bereiche Tourismus und Einzelhandel, heißt es in einer Mitteilung. Die Broschüre sei ein Bestandteil der Einzelhandelsstrategie der Agentur für Wirtschaftsförderung. Derzeit wird auch ein Trailer zum Thema Einzelhandel erstellt, der ebenso wie der Flyer die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten in Cuxhaven aufzeigen soll.

Zentrales Anliegen der Broschüre sei es, den Einzelhändlern, den Tourismusunternehmen und den Citymanagern zu vermitteln, dass sich durch intensive Zusammenarbeit zusätzliche Marktchancen ergeben können. Shopping als Erlebniskonsum sei auch im Nordseeheilbad Cuxhaven zu einem wichtigen Motiv der Übernachtungsgäste und Tagesausflügler geworden, heißt es - ob im Lotsenviertel, der Innenstadt, dem Fischereihafen, der Abschnede oder in den Kurteilen. Die Broschüre soll den Tagesgästen, Geschäftsreisenden und Urlaubern die Angebotsvielfalt des Standortes verdeutlichen und die Kunden in Entdeckerlaune versetzen. Sie gibt eine kompakte Übersicht ausgewählter Einkaufsmöglichkeiten und schafft für Tages- und Übernachtungsgäste die notwendige Orientierung.

Seit Jahren steigen die Gästezahlen in Cuxhaven. Aktuell wurden für das Rekordjahr 2018 nahezu 3,9 Millionen Übernachtungen gezählt. Hinzu kommen viele Tagesgäste sowie Geschäftsreisende. Sie alle geben Geld für Einkäufe aus. Die Einzelhandelsbetriebe und andere Unternehmen gehören demnach maßgeblich zu den Nutznießern der zunehmenden Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

Die Infobroschüre ist in allen Geschäftsstellen der CUX-Tourismus GmbH erhältlich, ebenso in der Agentur für Wirtschaftsförderung in Cuxhaven.

Lesen Sie auch...
Verband

Elbe-Weser: Milchkontrollverein geht Fusion ein

22.02.2020

KREIS STADE/KREIS CUXHAVEN. Er war einer der letzten kleinen Milchkontrollvereine in Niedersachsen, nun hat er sich aufgelöst und dem großen Milchkontrollverband Elbe-Weser angeschlossen.

Zukunft ungewiss

Restaurantkette "Nordsee": Gewerkschaft erwartet Kündigungen

21.02.2020

BREMERHAVEN. Die Zukunft der Restaurantkette "Nordsee" in Bremerhaven ist weiterhin ungewiss. Das berichtet aktuell die Nordsee-Zeitung.

Deal abgeschlossen

Real an Finanzinvestor verkauft: So geht es jetzt weiter

19.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Handelskonzern Metro hat nach monatelangem Tauziehen endlich den Verkauf seiner angeschlagenen Supermarktkette Real unter Dach und Fach gebracht.

Filiale in Cuxhaven-Altenwalde

Bremervörder Unternehmen Geti Wilba meldet Insolvenz an

17.02.2020

BREMERVÖRDE. Ein Bremervörder Traditionsunternehmen befindet sich offensichtlich in wirtschaftlicher Schieflage: Die Geti Wilba GmbH & Co. KG hat Insolvenzantrag gestellt.