Die Neugestaltung des Cuxhavener Bahnhofsareals kann mit genehmigten Zuschüssen beginnen. Foto: Potschka
Stadtentwicklung

Förderung für Cuxhavens Bahnhofsareal

von Redaktion | 03.11.2018

CUXHAVEN. Die Stadt erhält für den Umbau des Bahnhofsareals Fördergelder in Höhe von 1,871 Millionen Euro von der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG).

Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Thiemo Röhler erklärt, wird die Stadt Cuxhaven für die Umbaumaßnahmen des Bahnhofsareals Fördergelder in Höhe von 1,871 Millionen Euro von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) erhalten. "Damit erhalten wir den nötigen Gestaltungsspielraum für den Neubau der ÖPNV-Umsteigeanlagen am Cuxhavener Bahnhof." Das Projekt wird seit vielen Jahren kommunalpolitisch vorangetrieben. In den vergangenen Jahren konnten durch die Landesförderung "Niedersachsen ist am Zug" die Gleisanlagen erneuert werden. Die Initiative "Bürgerbahnhof Cuxhaven eG" saniert derzeit das Empfangsgebäude und nimmt es demnächst in Betrieb. "Schlussendlich wird jetzt das Bahnhofsareal durch die Förderung der LNVG und die städtische Investition neu gestaltet", so der Landtagsabgeordnete.

Der Neubau der ÖPNV-Umsteigeanlage umfasst die Errichtung eines zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB) mit sechs Halte-Positionen für Linienbusse und einer barrierefrei gestalteten Mittelinsel mit Unterstellmöglichkeiten. Damit werden 40 Fahrradabstell-Möglichkeiten in einem abschließbaren Sammelkäfig sowie 68 überdachte Plätze geschaffen. Außerdem werden Fünf Kurzzeitparkplätze, 111 "Park-and-Ride"-Plätze und acht Taxenplätze eingerichtet. "Die bezuschussten Stellplätze werden den Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs kostenfrei zur Verfügung gestellt", so Röhler.

Neben der Förderung von 1,871 Millionen Euro der LNVG wird das Projekt mit weiteren 300 000 Euro aus sonstigen Zuwendungen und 3,332 Millionen Euro aus Eigenmitteln der Stadt Cuxhaven finanziert. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen 5,503 Millionen Euro.

"Damit kann die Neugestaltung des Bahnhofsareals beginnen", so Röhler. Eine Übergabe des Förderbescheides durch das Niedersächsische Wirtschaftsministerium soll demnächst erfolgen.

Lesen Sie auch...
Gesellschaft

Eine neue Bank aus Schiffsteakholz in Cuxhaven

von Thomas Sassen | 16.11.2018

CUXHAVEN. Der Name Karl B. Kühne ist in Cuxhaven ein Begriff. Jeder in der maritimen Szene erinnert sich an den bärtigen Seelotsen mit dem markanten Gesicht. 

Cuxhaven-Brunsbüttel

Betreiber sucht nach geeigneter Elbfähre

von Thomas Sassen | 16.11.2018

CUXHAVEN.  Noch ist nichts in trockenen Tüchern, doch, so könnte sie aussehen, die neue Elbfähre, die ab April nächsten Jahren auf der Strecke Cuxhaven - Brunsbüttel zum Einsatz kommen soll.

Gesellschaft

Hohe Auflagen für Altenbrucher Weihnachtsmarkt

von Thomas Sassen | 16.11.2018

CUXHAVEN. Genau 2390 LED-Lichter werden am Abend des ersten Advent den Ortskern von Altenbruch beleuchten. 

Wirtschaft und Verbraucher

EWE: Jahrelang zu viel Geld für Abwasser kassiert

16.11.2018

CUXHAVEN/OLDENBURG. Die Panne ist ein wirtschaftlicher Tiefschlag für die EWE Wasser GmbH. Es geht um 9,3 Millionen Euro, die das Unternehmen an die Stadt Cuxhaven zurückzahlen muss. Hier sind alle Verbraucher betroffen. (von Felix Weiper und Kai Koppe)