Blaulicht

Foto des Toten aus der Elbe: ZDF in der Kritik

20.09.2019

STADE/KREIS CUXHAVEN. Nur wenige Sekunden war im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) das Leichenfoto des Toten aus der Elbe bei Abbenfleth zu sehen. Doch der Aufschrei im Internet wirkt lange nach.

Von "pietätslos" bis "vollkommen normal" gehen die Meinungen der User weit auseinander. Das ZDF reagiert und bezieht Stellung.

Leiche im Wasser

Rund sechs Wochen liegt der Vorfall im Kreis Stade nun schon zurück. Ein lebloser menschlicher Körper trieb nach einer Explosion im Wasser der Elbe.

Kein Ermittlungserfolg

Zum damaligen Zeitpunkt hatte die Polizei ein Foto der Leiche veröffentlicht, um schnellstmöglich die Identität des unbekannten Mannes zu klären. Da dieses Vorgehen jedoch nicht zum gewünschten Erfolg führte, stellte die ZDF-Fahndungssendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" den Todesfall vor

Hohe Einschaltquote

Rund 4,59 Millionen Zuschauer sahen am Mittwochabend die Sendung von Moderator Rudi Cerne. Zunächst zeigte das ZDF ein Phantombild des Toten. Anschließend wurde das Foto der Leiche eingeblendet.

Kritik bei Facebook

Kurz danach hagelte es Kritik auf der Facebook-Seite von "Aktenzeichen XY". Ein User schrieb: "War das echt nötig, das Bild von der Leiche zu zeigen? War echt verstörend, vor allem vor jüngere Zuschauer*innen." Mehrere User kritisierten, dass zu wenig Zeit zum Umschalten geblieben sei: "Die Vorwarnung hat allerdings nix gebracht, so schnell konnte ich gar nicht umschalten."

ZDF bezieht Stellung

Gegenüber dem Nachrichtenportal "watson" bezog das ZDF in Person von XY-Chefredakteurin Ina-Maria Reize Stellung: "Um eine Identifizierung möglich zu machen, hat es der Sachbearbeiter dringend für notwendig erachtet, das Bild zu zeigen. Er fand die Diskrepanz zwischen Foto und Zeichnung für den Zuschauer zu groß", erklärte die XY-Chefredakteurin. "So haben wir gemeinsam die Form gesucht und gefunden, die Zuschauer zu warnen und ihnen die Entscheidung zu ermöglichen, sich kurz abzuwenden."

Ähnlich wie die Kollegen des ZDF haben sich auch die Redakteure unseres Medienhauses bereits vor rund sechs Wochen für den Schritt entschieden, das Foto im Internet zu veröffentlichen. (red/mak)

Lesen Sie auch...
Blaulicht

Großfeuer vernichtet Halle in Harsefeld

24.05.2020

KREIS STADE. Ein Feuer wütete am Sonnabend in einer Halle des Recyclingbetriebs in Harsefeld. Insgesamt kämpften rund 250 Feuerwehrleute gegen die Flammen.

Coronavirus

Heide-Park Soltau startet mit Corona-Auflagen in neue Saison

22.05.2020

SOLTAU. Der Heide-Park in Soltau (Heidekreis) startet mit fast 60-tägiger Verspätung am Montag in die neue Saison 2020.

Corona in Cuxhaven

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Wohl mehrere Lockerungen geplant

22.05.2020

KREIS CUXHAVEN/HANNOVER. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus liegt in Niedersachsen auf niedrigem Niveau. Die Landesregierung will daher die nächsten Maßnahmen lockern.

Corona in Cuxhaven

"Mein Schiff 3" in Cuxhaven: Halbe Besatzung ist bald von Bord

22.05.2020

CUXHAVEN. Bis zum Wochenende soll die Hälfte der Besatzung des in Cuxhaven liegenden Kreuzfahrtschiffes "Mein Schiff 3" die Rückreise in ihre Heimatländer angetreten haben.