Aus bisher ungeklärter Ursache prallten beide Fahrzeuge auf der B495 frontal zusammen. Foto: Lange
Bundesstraße wie ein Trümmerfeld

Frontalzusammenstoß auf B495 in Osten: Junger Fahrer schwer verletzt

22.09.2022

OSTEN. Einem Trümmerfeld glich die B495 nach einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge bei Osten. Ein junger Autofahrer wurde dabei schwer verletzt.

Am Donnerstagmorgen prallten aus bisher unbekannter Ursache zwei Autos auf der B495 in Osten-Kranenweide frontal zusammen. Einer der beiden Fahrer erlitt schwere Verletzungen; der andere wurde leicht verletzt. Die B495 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Um 5.48 Uhr wurden die Feuerwehren Osten, Basbeck, Klint und Wingst mit Gemeindebrandmeister Björn Müller und dessen Stellvertreter Malte Schimmelpfennig, zwei Rettungswagen der DRK-Rettungswache Hemmoor und ein Notarzt sowie die Polizei Hemmoor und Stade mit mehreren Fahrzeugen zu dem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen alarmiert.

Ein 18-jähriger Autofahrer aus Freiburg war mit seinem VW Fox aus Richtung Wischhafen kommend in Richtung Hemmoor unterwegs. Ihm entgegen kam ein 54- jähriger Fahrer aus Hemmoor mit einem VW Tiguan.

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Plötzlich war der Fahrer des VW Fox aus bisher unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn geraten und mit hoher Geschwindigkeit frontal mit dem VW Tiguan zusammengestoßen.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer hielten sofort an und alarmierten die Rettungskräfte und leisteten "Erste Hilfe". Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte war der Tiguan-Fahrer bereits aus seinem Fahrzeug gelangt und konnte umgehend an den DRK-Rettungsdienst übergeben werden.

Fahrer ins Krankenhaus

Der Fox-Fahrer wurde ebenfalls schnell aus seinem Fahrzeug befreit und von Notarzt und Rettungsdienstpersonal erstversorgt. Er erlitt schwere Verletzungen, der Tiguan-Fahrer hatte Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon. Beide wurden zur Weiterversorgung ins "Elbe Klinikum" nach Stade gebracht. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle und richteten eine Vollsperrung der B495 ein.

Nachdem beide Verletzten aus dem Fahrzeug befreit waren, konnten die Wehren Wingst und Klint wieder abrücken. Nach der Unfallaufnahme wurden umherliegende Trümmerteile gesammelt und auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgebunden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Ab 8.30 wurde die Bundesstraße 495 halbseitig wieder freigegeben. (jl)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Gericht

Betrugsprozess in Otterndorf: Zeugin durch unbezahlte Bestellungen in den "Miesen"

von Jennifer Fiola | 01.10.2022

OTTERNDORF. Vor dem Amtsgericht Otterndorf muss sich seit Anfang September eine 37-jährige Frau für eine Vielzahl von Betrugsvorwürfen verantworten.

Über drei Promille

Betrunkener auf der Fahrbahn - Verkehrsunfall in Oberndorf

30.09.2022

OBERNDORF. Ein betrunkener Mann hat einen Verkehrsunfall in Oberndorf verursacht. Verletzt wurde dabei niemand.

Ausbau der Erneuerbaren

Lokalpolitik in Land Hadeln zum Ausbau von Wind- und Solarparks

von Wiebke Kramp | 29.09.2022

KREIS CUXHAVEN. Wohin steuert der Ausbau der Erneuerbaren Energie? Die Kommunalpolitik in der Samtgemeinde Land Hadeln hat deutliche Vorstellungen darüber.

Kuriose Fakten

10 Dinge, die Sie noch nicht über die Gemeinde Wanna wussten

von Christian Mangels | 29.09.2022

WANNA. Wir haben zehn kuriose und spannende Fakten über die Gemeinde Wanna zusammengestellt.