Andreas Hasenkamm war mit 30 Punkten Topscorer der Baskets in Hamburg. Foto: Hüttner
Basketball

Fünfter Auswärtssieg für die Cuxhaven Baskets

18.11.2019

HAMBURG. Die Cuxhaven Baskets haben am vergangenen Wochenende die Serie von sieben Auswärtsspielen in Folge beendet und bei der BG Hamburg-West gewonnen. Dort gab es mit einem überzeugenden 91:77 den fünften Sieg. Topscorer war an seinem Geburtstag Andreas Hasenkamm, der starke 30 Punkte beisteuerte. Zudem präsentierten die Baskets mit Gutlak "Mike" Thiep einen neuen Spieler.

BG Hamburg-West - Cuxhaven Baskets 77:91: Nach einigen Anfangsschwierigkeiten in der Startphase ist der 2,15 Meter große Center Thiep immer besser ins Spiel gekommen und überzeugte mit sieben Blocks, einem krachenden Dunking und ein paar sehenswerten Pässen. Doch zunächst nahm Thiep auf der Bank Platz. Trainer Dennis Tiedemann hatte an die aus Marc Gersmann, Eddie Seward, Luca Krummenerl, Andreas Hasenkamm und Deon McDuffie bestehende Starting Five das Motto "schnelle Angriffe und konsequente Verteidigung" ausgegeben. Das wurde vom Team auch gut umgesetzt.

Bereits beim ersten Angriff versenkte Andreas Hasenkamm einen Drei-Punkte-Wurf und brachte Cuxhaven in Führung. Cuxhaven kam immer besser ins Spiel und durch einen Elf-Punkte-Lauf in drei Minuten, darunter zwei "Dreier" von Andreas Hasenkamm führten die Baskets mit 24:13. Bereits in diesem ersten Durchgang konnte Trainer Tiedemann alle zwölf mitgereisten Spieler einsetzen.

Im zweiten Viertel wurde dann die beruhigende Führung dazu genutzt, neue Spielzüge weiter auszuprobieren. Diese Systeme waren im wesentlichen entwickelt worden, um das Neuzugang Thiep mit seinen körperlichen und spielerischen Fähigkeiten in die Mannschaft zu integrieren. Mit einem beruhigenden Vorsprung von 48:39 wurden die Seiten gewechselt.

Im dritten Viertel blieb das Spiel ausgeglichen. Die Baskets überzeugten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Es waren nun Andreas Hasenkamm und Darron McDuffie, die konstant punkteten und für eine 67:57-Führung vor dem Schlussabschnitt sorgten. Im vierten Viertel setze dann Neuzugang Gutlak Thiep die ersten Ausrufezeichen. Mit einem krachenden Dunking und einem weiteren Treffer erzielte er die ersten Punkte für sein neues Team. Es folgte ein "Dreier-Festival" von Andreas Hasenkamm und Darron McDuffie. Die Hamburger hatten dem Spielfluss der Baskets nichts mehr entgegenzusetzen. Fast mit der Schlusssirene sorgte Luca Krummenerl dann für den 91:77-Endstand. "Die harte Arbeit der vergangenen Woche und die fast komplette Umstellung der Spielsysteme hat gut funktioniert. Die Mannschaft hat das hervorragend angenommen und super umgesetzt. Wir wollen beständig weiterarbeiten und den Fans am nächsten Sonnabend beim ersten Heimspiel in der Rundturnhalle eine tolle Show bieten", so Trainer Dennis Tiedemann.

Die Cuxhaven Baskets boten auf: Andreas Hasenkamm (30 Punkte), Deon McDuffie (21), Darron McDuffie (17), Eddie Seward (8), Philipp Klecha (5), Luca Krummenerl (4), Gatluak "Mike" Thiep (4), Tim Krug (2), Hannes Ebs (2), Alex Dmitriev, Alexander Pauli und Marc Gersmann. (red)

Lesen Sie auch...
Handball

TSV Altenwalde rutscht ans Tabellenende

von Jan Unruh | 09.12.2019

BREMERHAVEN. Die Handball-Damen des TSV Altenwalde schlittern immer tiefer in die Krise. Seit mittlerweile acht Spielen warten sie auf einen Sieg in der Landesliga. 

Faustball

Serie des SV Armstorf hat Bestand

09.12.2019

BRETTORF. Wo der SV Armstorf steht, ist zurzeit oben in der Tabelle der 2. Faustball-Bundesliga. Einsam grüßt das Team von Trainer Fred Brunk verlustpunktfrei von der Spitzenposition und nimmt Kurs auf die Aufstiegsrunde zur 1. Liga. 

Basketball

Cuxhaven Baskets besiegen Rist Wedel

von Frank Lütt | 08.12.2019

CUXHAVEN. Die Cuxhaven Baskets haben in der 2. Basketball-Regionalliga der Herren den SC Rist Wedel II bezwungen. Damit gehört das Team vom Verein Rot-Weiss Cuxhaven weiterhin zu den Aufstiegsaspiranten.

Handball

TSV Altenwalde zerlegt SG Findorff

von Frank Lütt | 08.12.2019

ALTENWALDE. Die Handball-Männer des TSV Altenwalde haben das Spitzenspiel in der Landesklasse gegen die SG Findorff klar gewonnen. Das Team von Trainer Daniel Schnautz baute dadurch die Tabellenführung aus.