Durch Wildvögel (hier Wildgänse) kann das Gefügelpest-Virus auf Freilandbestände übertragen werden. Deshalb gilt auch in Niedersachsen ab sofort Stallpflicht in einigen Regionen. Foto: Eisermann
Tierseuche

Geflügelpest: Stallpflicht im Landkreis Cuxhaven verhängt

von Redaktion | 11.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Für den Landkreis Cuxhaven wie für einige andere küstennahe Regionen sowie Gegenden mit hoher Geflügeldichte gilt ab sofort Stallpflicht für Hausgeflügel zum Schutz vor der weiteren Ausbreitung des Geflügelpest-Virus.

In Niedersachsen wird es zunächst keine landesweite Stallpflicht für Freilandgeflügel wegen des hochansteckenden Geflügelpest-Virus geben. Nach einer Risikobewertung durch die Veterinärämter der Landkreise wurde zum Schutz des Hausgeflügels allerdings in einigen Landkreisen die Stallpflicht verhängt. Dazu zählen vor allem küstennahe Landkreise und solche mit hoher Geflügeldichte, also auch der Landkreis Cuxhaven.

Regelmäßige Überprüfung

Die Aufstallung wurde für alle Betriebe, auch Hobbyhaltungen, in den betroffenen Regionen angeordnet. Die Zuständigkeit der für eine Aufstallung notwendigen Risikobewertung liegt bei den Landkreisen. Daher muss diese auch von den Landkreisen vorgenommen werden. Die Notwendigkeit der Aufstallungsverfügungen soll regelmäßig überprüft werden, um deren Dauer auf das seuchenhygienisch unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen, heißt es seitens des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums.

Geflügelpest im Kreis Cuxhaven

Bislang wurde in Niedersachsen bei drei Wildvögeln (zwei Enten im Landkreis Cuxhaven und eine Nonnengans im Landkreis Wesermarsch) durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) als nationales Referenzlabor der Geflügelpesterreger des Subtyps H5N8 nachgewiesen. Es bestehen derzeit keine Hinweise, dass dieser Subtyp des Geflügelpest-Virus auf den Menschen übertragen wird.

In Alarmbereitschaft

"Wir hoffen, dass wir mit diesen Maßnahmen den Übergriff der Vogelgrippe auf unsere Geflügelhaltungen verhindern können", so Ministerin Barbara Otte-Kinast. Durch das dynamische Geschehen sei man alarmiert. Sie wies auf die zwingende Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen hin.

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Maskenpflicht und wenig Kontakte

Lockdown wird verlängert: Das sind die neuen Corona-Regeln

von Laura Bohlmann-Drammeh | 26.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach langem Ringen haben die Ministerpräsidenten und die Kanzlerin sich am Mittwochabend auf neue Corona-Regelungen verständigt. Hier ein Überblick.

Premiere 

"Wir Kinder von Helgoland": Neue Hymne erklingt auf Hochseeinsel

26.11.2020

HELGOLAND. Eine Premiere am Wochenende: Die neue Hymne "Die Kinder von Helgoland" wird am Sonnabend auf der Hochseeinsel erklingen.

Kein Hausarztmangel

Zu wenig Fachärzte? Nordholzer Versorgungszentrum in der Kritik

26.11.2020

NORDHOLZ. Ein Nordholzer Mediziner sieht einen Fach- statt Hausarztmangel und kritisiert das Versorgungszentrum-Konzept. Bürgermeister Itjen verteidigt aber Strategie und Standort.

Handhabung bei Infektion

Tierhalter im Kreis Cuxhaven: Was, wenn Herrchen oder Frauchen Corona hat?

von Denice May | 25.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Hund, Katze und Co.: Wie sich Tierhalter im Kreis Cuxhaven mit einer Covid-19-Infektion verhalten sollten. Ein Tierarzt klärt auf.