Nach kurzer Fahndung ermittelte die Polizei einen Tatverdächtigen. Symbolfoto: Gentsch/dpa
In der Wohnung

Gewalttat in Cuxhaven: Junger Mann überfällt junge Grodenerin

von Thomas Sassen | 29.08.2019

CUXHAVEN. Auf CN/NEZ-Nachfrage bestätigt die Polizei, dass es am Dienstagvormittag im Cuxhavener Stadtteil Groden zu einem tätlichen Angriff auf eine junge Frau gekommen ist.

Überfall in Wohnung

Zu dem Zwischenfall sei es in der Wohnung des Opfers gekommen. Die Frau rief danach bei Familienangehörigen an, die die Polizei einschalteten.

Tatverdächtiger ermittelt

Nach kurzer Fahndung wurde ein Tatverdächtiger ermittelt. Es soll sich um einen jungen Cuxhavener, Mitte 20, mit Migrationshintergrund handeln.

Täter und Opfer kennen sich

Täter und Opfer sollen sich flüchtig gekannt haben. Die Frau sei bei dem Übergriff leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt worden.

Keine näheren Angaben

Nähere Angaben zu Opfer und Täter wollte die Polizei aus Gründen des Opferschutzes nicht machen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Drahtesel auf Gleise geworfen

Bahnverkehr Cuxhaven-Bremerhaven: Zug überrollt Fahrrad

26.01.2020

WREMEN. Unbekannte haben den Bahnverkehr zwischen Cuxhaven und Bremerhaven erheblich gestört. Die Täter warfen am Wremer Bahnhof ein Fahrrad auf die Gleise.

Hausärzte auf dem Land

Medizinische Versorgung: Landarztquote in Niedersachsen kommt

26.01.2020

KREIS CUXHAVEN. CDU und SPD in Niedersachsen haben sich im Grundsatz auf die Einführung einer Landarztquote zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung auf dem Land verständigt.

Fachfrauen befragt

Cuxhaven: "Zwischenzeugnis kein Grund für Tribunal"

von Maren Reese-Winne | 25.01.2020

CUXHAVEN. Wie können Eltern mit schlechten (und guten!) Noten umgehen? Wie gelingen die nahenden Zeugnisferien? Wir haben in der Erziehungsberatungsstelle nachgefragt.

Mediziner-Umfrage

Klinikärzte in Niedersachsen fühlen sich oft überlastet

25.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat erstmals erfragen lassen, wie es um die Gesundheit der angestellten Ärzte in Niedersachsen steht.