Extrem-Hindernislauf

Giants Run lockt Mutige in die Wingst

19.04.2017

WINGST. Extrem-Hindernisläufe liegen voll im Trend. In der Wingst findet am 29. April erstmals der Giants Run statt. Mehr als 750 Mutige haben sich schon angemeldet. Von Jan Unruh

Sieben Tonnen Holz, 100 000 Liter Wasser und vier große Turbinen, die für mächtig Wirbel im Wasser sorgen – das Hindernis „Wicked Water“ hat es bisher bei keinem anderen Hindernislauf auf der Welt gegeben. Es ist aber nur eine von vielen Hürden, die die Teilnehmer bei der Premiere des Giants Run am 29. April in der Wingst überwinden müssen.

Die Aufregung steigt – nicht nur bei den Teilnehmern, auch bei den Organisatoren des Giants Run in der Wingst. Es ist der erste Extrem-Hindernislauf in dieser Region. Seit Monaten rührt das Team um Sören Stinski kräftig die Werbetrommel, stellt diese besondere Veranstaltung für die ganze Region nach und nach auf die Beine. Nun hat der Endspurt begonnen.

Am kommenden Freitag beginnen Stinski und Co. mit dem Aufbau der Hindernisse und dem Präparieren der Strecke. Eine Aufgabe, die Zeit und auch Einsatz erfordert, denn insgesamt werden rund 40 Hindernisse auf den zwei Strecken über 9 und 18 Kilometer aufgebaut. Und diese haben es in sich. Neben dem „Wicked Water“ müssen die Teilnehmer auch durch einen mit Schlamm und Matsch gefüllten See schwimmen, durch Autos kriechen oder eine 20-prozentige Steigung bezwingen. Dieser Lauf mit den außergewöhnlichen Hindernissen und Hürden scheint genau den Nerv der Menschen in dieser Region getroffen zu haben. Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben sich bereits 750 Läufer angemeldet. In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag ist Anmeldeschluss. Es stehen nur noch wenige Startplätze zur Verfügung, sodass noch nicht genau feststeht, ob sich Interessierte auch kurzfristig vor Ort nachmelden können. „Ich bin wirklich überwältigt von den Anmeldezahlen“, so Sören Stinski. Sein Ziel lag im Vorfeld der Veranstaltung bei 500 Teilnehmern. Diese Marke wurde nun deutlich übertroffen.

Für die Sicherheit dieser Massen wurde eigens ein Rettungskonzept mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ausgearbeitet. Fast 100 Mitarbeiter vom DRK und vom DLRG sind am Sonnabend, 29. April, im Einsatz. Darunter viele Sanitäter, Ersthelfer, mehrere Rettungsschwimmer und Strömungsretter sowie eine Notärztin. Im Start- und Zielbereich wird zudem eine mobile Versorgungsstation eingerichtet. Rund 50 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren aus Wingst und Oberndorf kümmern sich um die Verkehrssituation rund um die Wingst. „Die Hilfsbereitschaft ist wirklich überwältigend“, so Stinski. Wer am Veranstaltungstag noch helfen möchte, kann sich unter www.giantsrun.com anmelden oder das Produktionsbüro unter der Telefonnummer (0 47 71) 6 86 71 45 anrufen. „Wir können immer Unterstützung gebrauchen“, sagt der Organisator.

www.giantsrun.com

Giants Run:

- Der Giants Run findet am Sonnabend, 29. April, in der Wingst statt.

- Es werden zwei Streckenlängen angeboten. Um 11 Uhr ist Start für den 9-km-Lauf. Um 14 Uhr fällt der Startschuss für den 18-km-Lauf.

- Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt ausschließlich online unter www.giantsrun.com. Anmeldeschluss ist der 23. April.

- Vor Ort werden Helikopter-Rundflüge angeboten. Der Landeplatz wird beim Start- und Zielbereich eingerichtet.

- Besonderer Gast der Veranstaltung wird Ausbilder Schmidt sein. Der deutsche Comedian freut sich schon darauf, den Teilnehmern und den Zuschauern die richtigen Befehle zu erteilen.

Lesen Sie auch...
Basketball

Cuxhaven Baskets verlieren gegen Vechta

von Jan Unruh | 23.03.2019

CUXHAVEN. Die Cuxhaven Baskets bleiben auf einem Abstiegsplatz in der 1. Basketball-Regionalliga. Im Heimspiel gegen die Bundesliga-Reserve des SC Rasta Vechta kassierten die Baskets eine deftige 103:114-Niederlage.

Handball

Heimspieltag der Altenwalder Mannschaften

von Jan Unruh | 22.03.2019

FRANZENBURG. Die Altenwalder Handball-Damen haben den Klassenerhalt in der Landesliga vor Augen. Dafür bräuchten sie noch einen Sieg. Diesen will die Mannschaft von Trainerin Katrin Hinck am Sonnabend, 23. März, in der Franzenburger Halle gegen den Drittletzten HSG Phoenix einfahren. 

Basketball

Erstes Endspiel für die Cuxhaven Baskets

von Jan Unruh | 22.03.2019

CUXHAVEN. Das erste von drei Endspielen um den Klassenerhalt in der 1. Basketball-Regionalliga haben die Cuxhaven Baskets vor der Brust. Am Sonnabend ab 18 Uhr empfangen sie die zweite Mannschaft des SC Rasta Vechta in der Rundturnhalle. Während sich die Gäste mit einem Auswärtssieg jeglicher Abstiegssorgen entledigen würden, gilt für die Baskets: Verlieren verboten.

Fußball

Eintracht Cuxhaven im Verfolgerduell gefordert

21.03.2019

CUXHAVEN. Wer bleibt Tabellenführer VSV Hedendorf/Neukloster auf den Fersen? Um diese Frage wird es am kommenden Sonntag ab 15 Uhr im Spiel der Fußball-Bezirksliga zwischen dem TSV Wiepenkathen (3.) und dem FC Eintracht Cuxhaven (2.) gehen. Nur der Sieger bleibt wohl im Meisterschaftsrennen. Ebenfalls am Sonntag reist der Grodener SV zur SV Bliedersdorf und der TSV Lamstedt zum TSV Eintracht Immenbeck. Schon am Freitagabend um 20 Uhr spielt Rot-Weiss Cuxhaven auf der Kampfbahn gegen den FC Oste/Oldendorf.