Seit rund eineinhalb Jahren baut die Firma SEH Engineering an drei Teilen für die neue Kattwyk-Hubbrücke in Hamburg-Moorburg. Am Donnerstag wurde in Cuxhaven das letzte und größte Teil der Brücke in einer spektakulären Aktion auf einen Ponton der Reederei Wulf verladen. Klaus Hünecke (kl. Foto) ist der Herr über den Spezialtransporter mit 773 Rädern. Fotos: Sassen
Hafenwirtschaft

Größte Schwerlast-Verschiffung an Cuxhavens Stromkaje

von Thomas Sassen | 06.12.2019

CUXHAVEN. 1850 Tonnen wiegt das Brückenteil für die neue Kattwyk-Brücke in Hamburg, das am Mittwoch in Cuxhaven am Liegeplatz 3 auf einen Ponton verladen wurde.

Eine logistische Herausforderung für die Reederei Wulf, die für Transport und Montage bei dem 270 Millionen Euro teuren Brückenbauprojekt verantwortlich...
Jetzt weiterlesen ...
Mit einem Online-Abonnement der Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Premium-Inhalten.

0,99€ - Tagespass | Mit Registrierung >

6,60€ Monatsabo | Mit Registrierung >

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Windmühlen-Produzent

Verkauf von Ambau: Titan Wind Energy kommt nach Cuxhaven

24.01.2020

CUXHAVEN. Der Windmühlen-Produzent Titan Wind Energy, die europäische Tochtergesellschaft eines chinesischen Konzerns, übernimmt das Werk des insolventen Turmherstellers Ambau in Cuxhaven. 

Keine Entscheidung

Bleibt Verwaltung der Restaurantkette "Nordsee" in Bremerhaven?

23.01.2020

BREMERHAVEN. Die Nachricht, dass die Geschäftsleitung der Restaurantkette "Nordsee" zum Verwaltungsstandort Bremerhaven stehe, hat in der Seestadt zu früh für Hoffnung gesorgt.

Tiefkühlkost-Hersteller

Frosta in Bremerhaven: Zweifel an der Beutel-Revolution

21.01.2020

BREMERHAVEN. Der Bremerhavener Tiefkühlkost-Hersteller Frosta will sämtliche Gemüsemischungen und Fertiggerichte, die bisher in Plastikbeuteln verpackt werden, in neuartigen Papierbeuteln anbieten.

Logistikunternehmen

"Frachtklub": Cuxhavener geht neue Wege beim Transport

von Jara Tiedemann | 18.01.2020

CUXHAVEN. Fast alle Bereiche des Lebens funktionieren mittlerweile digital. Warum dann nicht auch die Auftragsabwicklung von Logistikunternehmen?