Einsatzkräfte bringen eine verletzte Person in Sicherheit. Foto: Lange
135 Kräfte im Einsatz

Große Übung in Hadeln: Feuer im Cadenberger Seniorenheim

21.10.2019

CADENBERGE. Großalarm in Hadeln am Freitagnachmittag: Mehrere Einheiten rückten zur Übung nach Cadenberge aus. Im Einsatz waren 135 Kräfte der Feuerwehren Cadenberge, Einheit Wingst Dobrock und Westerham, Geversdorf, Neuhaus, Oberndorf und Bülkau, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Peter Gorski sowie die DRK-Bereitschaft Wingst und ein Rettungswagen der DRK-Bereitschaft Hemmoor.

Folgendes Übungsszenario bot sich gegen 17.15 Uhr: Im DRK-Seniorenheim Haus am Dobrock im Lindenweg in Cadenberge war ein Feuer im Obergeschoss ausgebrochen. Schnell breitete sich der Brand auf mehrere Zimmer aus. Eine starke Rauchentwicklung war sichtbar. Zehn Personen waren noch im Gebäude. Das Treppenhaus war stark verqualmt.

Kurz nach Alarmierung trafen die ersten Kräfte am Einsatzort ein. Umgehend rüsteten sich mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz aus und gingen in das Gebäude. Währenddessen wurde eine Wasserversorgung aufgebaut. Nach und nach trafen die Einsatzkräfte ein.

Peter Gorski übernahm die Einsatzleitung aller Wehren. Er teilte den Einsatz in vier Brandabschnitte ein: Innenangriff, Löschangriff mit Schlauchleitung über lange Wegstrecke legen, Verletztenablage sowie einen Angriff über den Balkon im hinteren Bereich.

Nachdem die Gruppenführer ihre Anweisungen erhalten hatten, lief alles ordnungsgemäß ab. Die Feuerwehr richtete einen Verletztensammelplatz ein, wo die Patienten an den Rettungsdienst übergeben wurden. Einige Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst.

Die 40 Bewohner wurden in die Turnhalle im Gutspark gebracht, wo die DRK-Bereitschaft Wingst unter Leitung von Rene Herchenhahn und Yvonne Kühne eine Betreuungsstelle einrichtete. Die Graf Bremer Straße und der Lindenweg wurden während der Übung gesperrt.

Mit einem Überdruckbelüfter wurde der Rauch im Haus entfernt. Die Beobachter hatten in der Nachbesprechung nur wenig zu bemängeln. Gegen 19.30 Uhr rückten die Rettungskräfte ein. (jl)

Lesen Sie auch...
Kilometerlange Staus

Verkehrsbehinderungen auf B73: Landwirte aus Kreis Cuxhaven unterwegs

14.11.2019

KREIS CUXHAVEN. Tausende Landwirte haben sich am Donnerstag in Hamburg versammelt, um gegen das Agrarpaket der Bundesregierung zu protestieren. Auch aus dem Kreis Cuxhaven machten sich hunderte Trecker auf den Weg.

Fahrzeug im Wassergraben

Große Aufregung in Bülkau: Fahrer nach heftigem Unfall auf L144 verschwunden

14.11.2019

BÜLKAU. Große Aufregung herrschte am Mittwochabend nach einem schweren Verkehrsunfall in Bülkau. Der Fahrer war zunächst spurlos verschwunden.

Stellen werden gestrichen

Hemmoor: Rat verabschiedet Resolution gegen Schließung des Homag-Werkes

von Ulrich Rohde | 13.11.2019

HEMMOOR. Der Hemmoorer Rat hat eine Resolution gegen die Schließung des Homag-Werkes verabschiedet. Der Konzern begründet die Stilllegung mit massiven Auftragseinbußen.

Attacke auf Hunde

Kein Rattengift: Diese gefährliche Substanz war drin im Giftköder in Otterndorf

von Wiebke Kramp | 13.11.2019

OTTERNDORF. Ein mit Gift präpariertes Würstchen wurde in dem Garten von Ehepaar Hahn in Otterndorf auf dem Rasen platziert. Jetzt steht fest, um welches Gift es sich dabei handelt.