Sina Schuldt/dpa

Grüne erwägen Ende der Passagierflüge ab Bremen

25.11.2022

Die mitregierenden Grünen in Bremen erwägen ein Ende der Passagierflüge vom Flughafen der Hansestadt. Sie wollen prüfen, ob der Airport in einen Werksflughafen für Airbus und andere Firmen der Luft- und Raumfahrtbranche umgewandelt werden kann. Das geht aus dem Vorstandsentwurf für das Wahlprogramm zur Landtagswahl im Mai 2023 hervor. Das Programm soll auf einem Landesparteitag am kommenden Samstag (26.11.) verabschiedet werden.

Viele Passagierflüge ab Bremen seien Kurzstrecken nach Frankfurt, Stuttgart, München oder Amsterdam, sagte Landeschef Florian Pfeffer am Donnerstag. Sie könnten überflüssig gemacht werden durch bessere Bahnverbindungen. Die Frage sei auch, wie viel Steuergeld die Menschen in Bremen und Bremerhaven in den defizitären Flughafen stecken wollten. Gebraucht werde der Airport von der Flugzeugbranche und als Modellstandort bei der Entwicklung eines klimaneutralen Luftverkehrs.

Das grüne Wahlprogramm setze Schwerpunkte bei Energiewende und Klimaschutz, einer nachhaltigen Nutzung des knappen Raums, bei Bildung und Armutsbekämpfung, sagte die Co-Landessprecherin Alexandra Werwarth. Zu dem Entwurf seien aus der Mitgliedschaft knapp 800 Änderungsanträge eingegangen. Bei etwa 20 Fragen rechne sie mit Debatten und Abstimmungen auf der Landesmitgliederversammlung. Im kleinsten Bundesland wird am 14. Mai 2023 das Landesparlament, die Bremische Bürgerschaft, neu gewählt.

Bremens Bürgermeister, Andreas Bovenschulte (SPD), ist für den Weiterbetrieb des Airports als Passagierflughafen. «Für mich ist nicht maßgeblich, was in irgendwelchen Wahlprogrammen steht», sagte Bovenschulte laut Mitteilung. Der Bremer Senat habe sich in den vergangenen Jahren immer einmütig zum Flughafen bekannt und den Betrieb in der Pandemie finanziell massiv unterstützt. «Ich sehe nicht, dass sich an dieser Haltung etwas ändern wird.»

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Lesen Sie auch...

Hoher Sachschaden an Einfamilienhaus durch Saunabrand

30.11.2022

Bei einem Brand einer Sauna in einem Einfamilienhaus in Cloppenburg ist ein Schaden von 200.000 Euro entstanden. Das Haus ist durch den Brand am …

Werder reagiert gelassen auf Transfergerüchte um Füllkrug

30.11.2022

Werder Bremen hat gelassen auf Transfergerüchte um Nationalstürmer Niclas Füllkrug reagiert. «Wir freuen uns für Niclas, er soll sich jetzt auf die WM konzentrieren. …

Eintracht Braunschweig verzeichnet mehr als 6000 Mitglieder

30.11.2022

Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hat die Marke von 6000 Mitgliedern erreicht. Diese Zahl, die im Oktober erzielt worden sei, verkündete Rainer Cech, Vizepräsident Finanzen, bei …

Länder wollen Start des 49-Euro-Tickets zum April

29.11.2022

Millionen Fahrgäste können mit der Einführung des 49-Euro-Tickets im Nah- und Regionalverkehr im Frühjahr rechnen. Die Länder streben einen Starttermin zum 1. April an. …