Lena Lachnit/dpa/Archivbild

Grünkohlkönigin Giffey besucht ihr «Kohlvolk» in Oldenburg

03.12.2022

Kurz vor Ende ihrer mehrjährigen Amtszeit hat die amtierende Oldenburger Grünkohlkönigin, Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey, Niedersachsen besucht. Giffey ist nach Angaben der Stadt Oldenburg die Kohlmajestät mit der längsten Regentschaft. Sie hatte das Amt beim bislang letzten traditionellen «Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten» am 2. März 2020 übernommen - damals war Giffey noch Bundesfamilienministerin. Nachdem das Grünkohlessen wegen der Corona-Pandemie 2021 und 2022 abgesagt wurde, war Giffey weiter im Amt geblieben.

Bei dem Oldenburger Grünkohlessen in der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin wird jedes Jahr eine Kohlmajestät gewählt. Die Majestät darf nach Angaben der Stadt das Oldenburger «Kohlvolk» für ein Jahr regieren, sie muss in dieser Zeit der Stadt aber auch mindestens einen Besuch abstatten.

Auf ihre Kohlmajestät aus Berlin hatten die Oldenburger lange warten müssen. Am Samstag besuchte die SPD-Politikerin nun zusammen mit Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (SPD) ein ehemaliges Fliegerhorst-Areal, auf dem ein neuer Stadtteil entstehen soll, und ein DRK-Begegnungszentrum. Anschließend sollte sich Giffey noch in das Goldene Buch der Stadt eintragen und über den Weihnachtsmarkt gehen.

Die Stadt Oldenburg nutzt das Grünkohlessen seit 1956 zur Kontaktpflege. Bei dem letzten Essen 2020 wurden für die 270 geladenen Gäste rund 200 Kilogramm Grünkohl und rund 240 Kilogramm Pinkel, Kasseler, Speck und Kochmettwurst aufgetischt. Giffey löste damals den bis 2020 amtierenden Grünkohlkönig Robert Habeck ab.

Giffeys Amtszeit endet Anfang Februar, dann lädt die Stadt zum 64. «Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten». Als Ehrengast ist dann Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) eingeladen worden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Lesen Sie auch...

14-Jähriger wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft

26.01.2023

Nach dem gewaltsamen Tod eines 14-Jährigen aus Wunstorf bei Hannover hat die zuständige Jugendrichterin Untersuchungshaft für den gleichaltrigen Verdächtigen angeordnet. Der Haftbefehl sei wegen …

Feuer in Doppelhaushälfte in Hannover

26.01.2023

Das Dachgeschoss einer Doppelhaushälfte in Hannover ist am Donnerstag in Brand geraten. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig retten und wurden nicht verletzt. …

Fußgänger in Bremen lebensgefährlich verletzt

26.01.2023

Ein Fußgänger ist in Bremen von einem Sattelzug angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der 74-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und kam in ein Krankenhaus, wie …

Studie: Kinder und Jugendliche in Bremen oft armutsgefährdet

26.01.2023

Im Bundesland Bremen ist die Armutsgefährdungsquote von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren am höchsten in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer am Donnerstag …