Zu Besuch im Hause Itjen

Handarbeit wirkt sich auf Qualität aus

07.07.2018

Cuxhaven. Tief beeindruckt waren die rund 20 Mitglieder des CDU- und des MIT-Kreisverbandes Cuxhaven bei ihrem Besuch in der Bäckerei und Konditorei Itjen in Sahlenburg. Seit 1912 produziert das Unternehmen Backwaren aller Art und ist als mittelständisches Unternehmen inzwischen ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.

Insgesamt 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter je zwei Bäckerei- und Konditoreimeister, 16 Gesellen und sechs Auszubildende, verdienen in dem Familienunternehmen, das von Jörg Itjen in der vierten Generation geleitet wird, nicht nur im übertragenen Sinn ihr tägliches Brot.

Jörg Itjen, der 1990 in den elterlichen Betrieb einstieg und Zug um Zug die Unternehmensleitung übernahm, führte die Gäste durch sein Unternehmen. In derzeit zehn Geschäften werden die Bäckerei- und Konditoreiprodukte angeboten. Dazu braucht es auch große Mengen an Grundstoffen: Pro Woche werden in den Sommermonaten bis zu 15 Tonnen Mehl benötigt.

„Verarbeitet werden alle gängigen Mehle, denn das Handwerk, das können wir“, so der Firmenchef. „Bei den Produkten, die wir anbieten, machen wir alles selbst“, erläuterte Itjen. „Und Handarbeit heißt hier auch tatsächlich noch Handarbeit, was sich auch sehr positiv auf die hohe Qualität der Backwaren auswirkt. Maschinen sind nicht immer die Lösung“.

Im Gespräch mit Vertretern der CDU und der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) berichtete Itjen, der auch Kreishandwerksmeister ist, aber nicht nur über die hohe Kunst des Bäckerei- und des Konditoreihandwerks. „Sorgen bereiten uns die Energiepreise, insbesondere die EEG-Umlage“, sagte der Handwerksmeister. „Da wird man sich über Photovoltaik und anderes wohl noch Gedanken machen müssen.“

MIT-Kreisvorsitzender Dr. Dirk Timmermann, der den Besuch organisiert hatte, dankte Itjen für den interessanten Vortrag. „Mittelständische Unternehmen wie das Ihre sind das Rückgrat unserer Volkswirtschaft“, so Timmermann. Umso wichtiger sei es, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass auch gerade die Familienbetriebe die Zukunft erfolgreich gestalten könnten. (red)

Lesen Sie auch...
SSK-Beratungsdienst

Finanzen im Blick

von Redaktion | 19.12.2018

Cuxhaven. Der Beratungsdienst "Geld und Haushalt" der Sparkassen-Finanzgruppe hilft bei der Vorbeugung, um nicht in eine Schuldenfalle zu geraten. "Wirtschaftliche Kompetenzen und der verantwortliche Umgang mit den eigenen Finanzen sind elementare Voraussetzungen für die eigene Lebensplanung", sagt Helmut Reiß, Bereichsdirektor Vertriebssteuerung/Marketing.

Jawoll Hemmoor

Große Auswahl bei kleinen Preisen

von Redaktion | 18.12.2018

Hemmoor. Wenn die Adventszeit anbricht, dann wartet der Nonfood-Discounter Jawoll in Hemmoor mit ganz besonderen Angeboten auf. Denn ob Dekorationsartikel für drinnen und draußen, ob Geschenkideen oder süße Köstlichkeiten: In der Jawoll-Filiale ist die Auswahl riesengroß!

CN + NEZ

LeserPlus-Karte für das nächste Jahr

von Redaktion | 17.12.2018

Cuxhaven. Aufgepasst: Alle Abonnentinnen und Abonnenten der Cuxhavener Nachrichten und der Niederelbe-Zeitung erhalten in den nächsten Tagen ihre neue LeserPlus-Karte, welche gültig ist für das Jahr 2019. Mit dieser neuen Karte dankt die Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft allen Kunden für die Lesertreue und für das Vertrauen.

Autohaus Köster

Ford Service Premium Partner

von Redaktion | 16.12.2018

Cuxhaven/Ihlienworth. Das Autohaus Autohaus Köster GmbH & Co. KG hat allen Grund zur Freude. Am 12. Dezember überreichte Patrick Faxel, Ford-Mitarbeiter von der Ford Service Organisation, für beide Betriebe feierlich zum wiederholten Male die begehrte Auszeichnung zum Ford Service Premium Partner für 2018.