Die Helios-Klinik Cuxhaven erlaubt wieder eingeschränkte Patientenbesuche angesichts der rückläufigen Corona-Neuinfektionszahlen. Foto: Reese-Winne
Corona im Kreis Cuxhaven

Helios-Klinik Cuxhaven erlaubt wieder Patientenbesuche unter Auflagen

21.05.2021

CUXHAVEN. Die Helios-Klinik Cuxhaven erlaubt vor dem Hintergrund der rückläufigen Neuinfektionszahlen wieder eingeschränkte Patientenbesuche. 

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Cuxhaven ist in den vergangenen Wochen deutlich gesunken, auch landes- und bundesweit werden die Corona-Regelungen nach und nach gelockert. Angesichts dieser Entwicklung erlauben auch die Helios-Klinik Cuxhaven und das Seehospital Sahlenburg ab sofort wieder eingeschränkte Patientenbesuche. Diese waren seit dem Herbst untersagt. Für einen Besuch müssen aber bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

- ein negativer Corona-Test, ein vollständiger Impfschutz oder eine nachweislich überstandene Covid-19-Infektion. 

- Es gilt die 1-1-1-Regel: Ein Besucher darf einen Patienten an einem Tag für eine Stunde besuchen.

Ein Besuch pro Tag für eine Stunde

Der Besuch einer anderen Person ist am darauffolgenden Tag möglich. Somit darf ein Patient auch verschiedene Besucher empfangen. Gäste der Helios-Klinik Cuxhaven können sich vor Ort über einen QR-Code mithilfe ihres Smartphones für ihren Besuch registrieren. "Selbstverständlich kann die Registrierung auch weiterhin händisch über einen Anamnesebogen ausgefüllt werden", teilt Helios mit. 

Besuche in Helios-Klinik Cuxhaven unter Auflagen wieder möglich

Voraussetzung für den Zutritt in die Kliniken sind zudem ein Nachweis einer vollständigen Impfung, als Genesener eine überstandene Covid-19-Infektion, die nicht länger als sechs Monate her ist oder ein negativer Test aus einer offiziellen Teststelle, der nicht älter als 24 Stunden ist. Das Klinikeigene Testzentrum an der Helios Klinik in Cuxhaven bietet  werktags von 10 bis 19 Uhr Antigen-Schnelltests an.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Geimpfte müssen Nachweis erbringen

Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen, zum Beispiel den gelben Impfpass. "Je nach Impfstoff bedarf es einer oder zweier Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein", erläutert Dr. Benjamin Frick Chefarzt der Gastroenterologie und leitender Arzt der Infektionsstation. Auch eine Impfbescheinigung, die vom Impfzentrum oder von der impfenden Stelle ausgestellt wurde, ist ein gültiges Dokument, mit dem Besucher ihre vollständige Impfung nachweisen können.

Wer gilt als genesen? 

Als genesen gelten Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate positiv mittels PCR-Test auf SARS-CoV-2 getestet wurden und das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt. "Liegt das Testdatum länger als sechs Monate zurück, gilt die Person nicht als genesen. In diesem Fall ist dann der negative Schnelltest aus der offiziellen Teststelle notwendig", betont Frick.

Maskenpflicht in Cuxhavener Krankenhaus

Darüber hinaus gelten selbstverständlich nach wie vor im Krankenhaus die Maskenpflicht mit FFP2- oder medizinischer Maske sowie die grundsätzlichen Abstands- und Hygieneregeln.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Wenn der Boden Geschichte erzählt

Cuxhaven: Gold und Silber aus der Wikingerzeit kommen ans Licht

von Maren Reese-Winne | 25.09.2021

CUXHAVEN.  Gleich zweimal findet Sondengänger Ralf Braesch aus Cuxhaven Zahlungsmittel aus der Wikingerzeit. Trieben die wilden Horden hier einst vielleicht ganz friedlichen Handel?

Einmaliges Kunstwerk

So hat eine junge Frau aus Cuxhaven Christos letztes Werk in Paris erlebt

25.09.2021

PARIS/ ALTENWALDE. Christos letztes Werk wurde in Frankreich verhüllt und eine junge Cuxhavenerin war dabei!

Herzensangelegenheit Klimaschutz

Martin Adamski verlässt Cuxhaven: Wie es für den Baudezernenten nun weitergeht

von Jens Potschka | 25.09.2021

CUXHAVEN. Baudezernent Martin Adamski verlässt Cuxhaven und stellt sich in wenigen Monaten einer neuen Herausforderung in Bielefeld. Die Gründe für seine Entscheidung und seine Pläne für die verbleibende Zeit in Cuxhaven hat er uns verraten. 

Investorenauswahlverfahren

Seehospital Sahlenburg: Acht Bewerber mit "hochkarätige Ideen" sind im Rennen

von Maren Reese-Winne | 25.09.2021

CUXHAVEN. Acht sind im Rennen: Von den Kaufinteressenten  für das Helios-Areal in Sahlenburg wird nun "Butter bei die Fische" verlangt.