Ein rund 120 Meter langer Bauzaun wird in diesen Tagen vor dem Fischbahnhof errichtet. Foto: FBG
Bauwesen

Hinter dem Bauzaun gibt's weiter Theater in Bremerhaven

11.07.2019

BREMERHAVEN. Auch wenn der "Fischbahnhof" im Schaufenster Fischereihafen bald für mehrere Monate hinter einem 120 Meter langen Bauzaun verschwindet: Das Seefischkochstudio und das Theater im Fischereihafen bleiben weiter zugänglich, ebenso die Veranstaltungsfläche.

Darauf weist die Fischereihafen-Betriebsgesellschaft FBG hin, bevor der dritte - und letzte - Bauabschnitt bei der Umgestaltung des Fischbahnhofs beginnt. Pünktlich zur Sail 2020 soll alles fertig sein.

Die neue Fassade folgt der schillernden Optik des Seefischkochstudios, die an Fischschuppen erinnert. Das Café erhält eine Glasfassade für den Ausblick auf den Fischereihafen, und zum großen Freigelände hin entsteht ein zentraler Eingangsbereich für das Theater im Fischereihafen, die Ausstellung Expedition Nordmeere und die große Veranstaltungsfläche.

Damit sowohl das Theater im Fischereihafen als auch das Seefischkochstudio ihren Betrieb für die Zeit der Bauarbeiten nicht einschränken müssen, hat die FBG eine Zwischenlösung geschaffen. Der Kartenverkauf für das Theater und die Kochshows zieht in Container um, die auf der Stirnseite des Fischbahnhofes zur Dreistern-Räucherei aufgestellt worden sind. Hier befindet sich auch der Zugang zum Theater während der Umbauarbeiten.

Auch die zentrale Veranstaltungsfläche im Fischbahnhof bleibt weiter in Betrieb. Die Innenseite der Baustelle wird mit einer Trennwand staubfrei abgetrennt, sodass im Haus selbst die Baustelle während der Veranstaltungen kaum zu bemerken sein soll und die Walskelette unter dem Veranstaltungsdach nicht leiden. Die Arbeitsabläufe werden möglichst so organisiert, dass sie die Programme im Haus nicht stören. Auch die Veranstaltungen auf der Freifläche, etwa der Musiksommer, Kino im Hafen sowie die verschiedenen Märkte sollen von den Bauarbeiten nicht eingeschränkt werden.

Lesen Sie auch...
Name künftig "Jaspatho"

Ehemalige Burgschänke in Bederkesa: Neues Konzept in altem Gemäuer

30.05.2020

BAD BEDERKESA. Aus der "Burgschänke" wird das "Jaspatho": Andrea Bönke aus Lintig hat die Räumlichkeiten im Südflügel der mittelalterlichen Burg in Bad Bederkesa gepachtet. 

Marineflieger

Personalmangel: Bei Bundeswehr-Feuerwehr in Nordholz brennt's

30.05.2020

NORDHOLZ. Die Nordholzer Marineflieger sind besorgt um den Nachwuchs bei den Rettern der Feuerwehr. Von 83 Planstellen sind derzeit nur rund 70 besetzt.

Corona-Lagebericht

Nach Gottesdienst in Bremerhaven: Immer mehr Infizierte im Kreis Cuxhaven

29.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach dem Ausbruch in einer Kirchengemeinde breitet sich das Coronavirus im Cuxland aus. Immer mehr Personen sind infiziert.

Polizei hofft auf Hinweise

Aus Bremerhavener Pflegeheim verschwunden: Dementer Senior vermisst

29.05.2020

BREMERHAVEN. Seit vier Tagen fehlt von einem Senior jede Spur. Wie die Polizei am Donnerstag bekannt gab, sei der demente Mann am Montagabend aus einem Bremerhavener Pflegeheim verschwunden.