Die Lamstedter Geschäfte, wie hier das Modehaus Wienberg, warten am verkaufsoffenen Sonntag mit Sonderaktionen auf. Foto: Schiefelbein
10. November in Lamstedt

Hobbykünstlermarkt mit Blick auf Advent

von Redaktion | 05.11.2019

LAMSTEDT. Der schöne, warme Sommer ist vorbei und es wird merklich kühler. Doch der Herbst hat auch seine schönen Seiten - Kinder lassen den Drachen steigen oder sammeln Kastanien. Die Natur wird bewundert, wenn das bunte Laub den Boden bedeckt und die Oktoberfeste versprechen Bierlaune und Schunkelstimmung. Die Zeit der Hobbykünstler, Handarbeiterinnen und Bastler beginnt und sie zeigen ihre Arbeiten.

Reichlich Gelegenheit, sich über die neuestens Trends zu informieren, bietet der 20. Lamstedter Hobbykünstlermarkt am verkaufsoffenen Sonntag, 10. November. Die Geschäfte des Bördezentrums sind von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Die Besucher finden Anregungen für eigenes kreatives Tun. Es präsentieren sich altbekannte sowie zahlreiche neue Anbieter.

Das Angebot handwerklich geschaffener Kunstwerke umfasst Bilder, Schmuck, Gesticktes, Keramiken und Holzdekoration. Vieles ist auf die Advents- und Weihnachtzeit ausgerichtet Marmeladen und Kekse warten ebenfalls auf Abnehmer. Eine Nostalgische Kinderschiffschaukel und einige Buden versprühen ein wenig Kirmesstimmung.

Der Verein "Freunde und Förderer der Grundschule Börde Lamstedt" ist im Zelt auf dem "Nah & Frisch"-Parkplatz vertreten. Neben frisch gebackenen Waffeln und duftendem Glühwein warten die Mitglieder erstmals mit einem umfangreichen Kuchen- und Tortenbüfett auf. In den Geschäften erhalten die Kunden Verzehrgutscheine für eine Waffel und ein Softgetränk, die am Stand des Schulfördervereins eingelöst werden können. Wer es deftiger mag, sollte den Bratwurst- oder den Aal-Forellenstand aufsuchen.

Mit den sinkenden Temperaturen steigt auch die Nachfrage nach warmer Mode. Und so präsentieren die Geschäfte ihre Herbst- und Winterkollektionen. Die herbstliche Mode zeigt sich in ihrer vollen Farbvielfalt von Gelbtönen über Rost bis hin zu Braun und Dunkelrot.

Um die Kaufentscheidung zu versüßen, winken zahlreiche Händler mit attraktiven Marktangeboten und Nachlässen. Möbel Wohnerlebnis Steffens präsentiert sich nach dem Umbau jetzt auf 25 000 Quadratmetern. Auf die Gäste warten zahlreiche Aktionen und ein Eröffnungs-Gewinnspiel. (ho)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
CNV-Angebot bis 30. Seoptember

Guten Freunden schenkt man ein Zeitungsabo

von Redaktion | 14.08.2020

Kreis Cuxhaven. Dieses Jahr ist alles anders. Viele Menschen verzichten aus wirtschaftlichen Gründen oder zum Schutz der eigenen Gesundheit auf ihren sommerlichen Jahresurlaub. Jeder wird in seinem Freundes- und Bekanntenkreis Personen kennen, die sich entsprechend verhalten.

Stadt Cuxhaven

Investition in den Klimaschutz

von Redaktion | 03.08.2020

Cadenberge/Cuxhaven. Einen Schritt zur mehr Klimaneutralität geht die Stadt Cuxhaven mit ihrer jüngsten Anschaffung - einem E-Transporter. Nötig geworden war dies, weil der bislang genutzte Schlepper mit Dieselantrieb langsam aber sicher seinen Dienst versagte.

App ab 26. August

Tester für neues CNV-E-Paper gesucht

von Redaktion | 02.08.2020

Cuxhaven. Technische Innovationen machen insbesondere auch vor den digitalen Medien keinen Halt. Aus diesem Grund hat sich die Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft, die unter anderem die "Cuxhavener Nachrichten" und die "Niederelbe-Zeitung" herausbringt, dafür entschieden, ihren Digitalabonnenten ab Ende August ein neues Desktop ePaper und eine neue iOS /Android-App für Smartphone und Tablet anzubieten.

Gastronomie in Corona-Zeiten

Veränderte Situation forderte neues Konzept

von Redaktion | 29.06.2020

Wingst. Seinen neuen Berufsstart als Koch und Co-Geschäftsführer im Gasthaus Butt "Lindenwirt Am Zollbaum" zum 1. März hatte sich Robert Dressler (42) eigentlich ganz anders vorgestellt. Der gebürtige Berliner, der 2019 der Liebe wegen in die Wingst gekommen ist und sich hier mittlerweile sehr gut eingelebt hat, wollte gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin und Inhaberin Imke Dick beruflich neu durchstarten.