Hohe Fischpreise dämpfen Gewinnerwartung bei Frosta für 2019. Foto: Jaspersen
Unternehmen

Hohe Fischpreise dämpfen Gewinnerwartung bei Frosta

08.05.2019

BREMERHAVEN. Die gestiegenen Preise für Fisch und Gemüse trüben beim Bremerhavener Tiefkühlkosthersteller Frosta auch für dieses Jahr die Geschäftsaussichten.

Nach der Vorlage der Hochrechnung für 2019 werde die Frosta AG den bisher prognostizierten Gewinn für 2019 aller Voraussicht nach nicht erreichen, hieß es in einer Ad-hoc-Mitteilung. Bislang hatte das Unternehmen mit einem Konzernjahresergebnis auf Vorjahresniveau von 20 Millionen Euro gerechnet. Diese Prognose wurde nun auf 15 Millionen Euro gesenkt. Grund für diese Ergebnisbelastung sei der "weitere Anstieg der Rohwarenpreise insbesondere beim Fisch". 2017 lag das Jahresergebnis noch bei 23,4 Millionen Euro. An der Umsatzprognose für 2019 hält das Unternehmen dagegen fest. Danach sollen die Erlöse gegenüber dem Vorjahr leicht steigen. 2018 stieg der Umsatz um 1,6 Prozent auf 509 Millionen Euro. Der Tiefkühlkosthersteller produziert in vier Werken in Deutschland und Polen. Das Unternehmen beschäftigt 1778 Menschen. (dpa)

Lesen Sie auch...
Wirtschaft

Verbände diskutieren über Fachkräftemangel in Cuxhaven

21.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Wie kann der Landkreis dem Fachkräftemangel in den sozialen Bereichen begegnen? Dieser Frage stellten sich jetzt in den Räumen des DRK Wesermünde Vertreter von Politik, Kreis und Wohlfahrtsverbänden.

Tourismus

Mehr Gäste im Kreis Cuxhaven bleiben für weniger Tage

20.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Insgesamt haben 2018 mehr Gäste im Cuxland übernachtet, doch sie blieben weniger Tage als noch ein Jahr zuvor.

Digitalisierung

Millionen für Breitbandausbau im Kreis Cuxhaven

20.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Jetzt soll das ganz große digitale Rad gedreht werden: Auf rund 320 Millionen Euro beziffert die Agentur für Wirtschaftsförderung (AfW) die Kosten, um flächendeckend im Kreis Cuxhaven ein Breitbandnetz anbieten zu können.

Verkehr und Umwelt

Kreis Cuxhaven: Wasserstoffzüge ziehen weltweites Interesse auf sich

17.09.2019

BREMERHAVEN/KREIS CUXHAVEN. Die weltweit ersten Wasserstoffzüge in Niedersachsen haben in ihrem ersten Betriebsjahr das Interesse vieler Länder geweckt.