Hundehalter vermuten in Langen, dass Giftköder ausgelegt wurden. Symbolfoto: Schuh
Tiere

Hundebesitzer vermuten Giftköder in Langen

09.05.2019

LANGEN. Hundebesitzer schlagen Alarm: Am Langener Berg in Langen sind wiederholt ausgelegtes Futter und Leckerlis gefunden worden.

Hundehalter sind überzeugt, dass es sich um Giftköder handelt. Die Tierfreunde rufen daher Hundeliebhaber und Kinder zu erhöhter Wachsamkeit auf. Mittlerweile wurde sogar ein Tierarzt eingeschaltet. Und auch die Polizei interessiert sich für das Thema. (gsc)

Lesen Sie auch...
Rechtliche Schritte

Umstrittenes Tierversuchslabor LPT klagt gegen Landkreis Harburg

20.02.2020

MIENENBÜTTEL. Das wegen massiver Tierschutzverstöße in die Kritik geratene Labor LPT in Mienenbüttel wehrt sich mit rechtlichen Mitteln gegen ein erlassenes Tierhaltungsverbot. 

Freie Fahrt

Bahnstrecke nach Güterzugunglück in Bremen wieder frei

20.02.2020

BREMEN. Die Bahnstrecke zwischen Bremen und Delmenhorst ist nach dem Güterzugunglück Anfang Februar wieder problemlos befahrbar. 

Erwischt

Marihuana konsumiert: Autofahrer in Langen unter Drogeneinfluss

20.02.2020

LANGEN. Einen Autofahrer, der sich unter Drogeneinfluss hinter das Steuer gesetzt hat, hat die Polizei in Langen erwischt.

Aufstockung

Bremerhaven: Gewerkschaft fordert 5000 neue Zollfahnder

20.02.2020

BREMERHAVEN. Die Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft (BDZ) sieht angesichts der Bedrohung durch grenzüberschreitenden Schmuggel und Drogenhandel dringenden Handlungsbedarf bei der personellen und sachlichen Ausstattung der Zollbehörden.