Ob nun im Tourismusmanagement oder in anderen Branchen: Junge Leute haben heute eine große Auswahl, wo sie insbesondere im kaufmännischen Bereich ihre Ausbildung absolvieren möchten. Entsprechend positionieren sich die Unternehmen. Der Titel "Top-Ausbildungsbetrieb" der IHK Stade ist dabei nur ein Baustein bei der Suche nach Nachwuchskräften. Foto: Daniel Karmann
Ausbildung

IHK Stade vergibt Qualitätssiegel für Betriebe

von Egbert Schröder | 26.07.2019

KREIS CUXHAVEN. In der kommenden Woche beginnt für viele junge Menschen der oft zitierte "Ernst des Lebens" mit dem Start einer Ausbildung.

Inzwischen ist es auch für viele Unternehmen im Kreis Cuxhaven allerdings problematisch, überhaupt noch alle freien Stellen zu besetzen. Nicht zuletzt vor...
Jetzt weiterlesen ...
Mit einem Online-Abonnement der Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Premium-Inhalten.

0,99€ - Tagespass | Mit Registrierung >

6,60€ Monatsabo | Mit Registrierung >

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Berufe

Cuxhavener Schüler: Faszination Offshore-Windtechnik

von Thomas Sassen | 10.11.2019

CUXHAVEN. Die Energiewende bietet jungen Menschen interessante Berufsperspektiven vor allem im technischen Bereich, auch und gerade in Cuxhaven.

Markt in Deutschland

Chancen und Risiken in Cuxhaven: Siemens Gamesa-Chef im Interview

07.11.2019

HAMBURG/CUXHAVEN. Einst war die Windkraftindustrie der Hoffnungsträger im strukturschwachen Nordwesten - jetzt ist sie das Sorgenkind. Mit Siemens Gamesa in Cuxhaven ist ein einziger Hersteller von Offshore-Anlagen übrig geblieben.

Offshore

Flaute im Heimatmarkt: Siemens Gamesa setzt auf Export

07.11.2019

CUXHAVEN. Der Windkraftanlagen-Hersteller Siemens Gamesa drängt verstärkt ins Dienstleistungsgeschäft rund um die Windkraft und setzt bei Offshore auf Export.

Heimische Wirtschaft

Cuxhaven wächst: Gewerbeflächen für zukünftige Erweiterung schaffen

von Thomas Sassen | 06.11.2019

CUXHAVEN. Noch ist es nicht so weit. Aber in ein paar Jahren könnte Cuxhaven wirtschaftlich noch einmal einen großen Schritt nach vorn machen.