Ob nun im Tourismusmanagement oder in anderen Branchen: Junge Leute haben heute eine große Auswahl, wo sie insbesondere im kaufmännischen Bereich ihre Ausbildung absolvieren möchten. Entsprechend positionieren sich die Unternehmen. Der Titel "Top-Ausbildungsbetrieb" der IHK Stade ist dabei nur ein Baustein bei der Suche nach Nachwuchskräften. Foto: Daniel Karmann
Ausbildung

IHK Stade vergibt Qualitätssiegel für Betriebe

von Egbert Schröder | 26.07.2019

KREIS CUXHAVEN. In der kommenden Woche beginnt für viele junge Menschen der oft zitierte "Ernst des Lebens" mit dem Start einer Ausbildung.

Inzwischen ist es auch für viele Unternehmen im Kreis Cuxhaven allerdings problematisch, überhaupt noch alle freien Stellen zu besetzen. Nicht zuletzt vor...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Häfen

Trotz Corona-Krise: Exportgeschäft in Bremerhaven legt zu

31.05.2020

BREMERHAVEN. Die bremischen Häfen konnten im ersten Quartal dieses Jahres trotz der bereits beginnenden Coronakrise ihren Gesamtumschlag im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern.

Einzelhandel in Sorge

Schließung? Spekulationen um Karstadt in Bremerhaven

29.05.2020

BREMERHAVEN. Spekulationen um Karstadt in Bremerhaven: Folgt die Schließung. Die Einzelhändler sind in Sorge. Denn das Warenhaus sorgt für Umsatz in der gesamten Innenstadt.

Bau bleibt krisenfest

Baubranche im Kreis Cuxhaven: Viele Aufträge - trotz Corona

19.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Bau bleibt krisenfest: Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen im Kreis Cuxhaven weiter viel zu tun. 

Biotechnologieunternehmen

Corona: Cuxhavener Firma hilft bei Impfstoff-Entwicklung

18.05.2020

CUXHAVEN. Das in Cuxhaven ansässige Labor-Unternehmen Vibalogics arbeitet in der Corona-Krise mit einem der weltweit führenden Pharmakonzerne zusammen.