Der "iLint" ist der erste Brennstoffzellen-Zug in Deutschland. Archivfoto: Wittwer
Energie-Nutzung

IHK: "Wasserstoffmodellregion Elbe-Weser"

07.04.2019

HANNOVER/CUXHAVEN. Die Industrie- und Handelskammer Stade (IHK) hat angekündigt, die "Wasserstoffmodellregion Elbe-Weser" ins Leben zu rufen.

Das Signal hat Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) auf der Hannover-Messe aufgenommen. "Wir wollen die Wasserstofftechnologie zu einem der Zukunftsmotoren der Energiewende machen." Das sei feste Zielsetzung, sagte Lies dem Politikjournal Rundblick. Die Elbe-Weser-Region ist mit dem ersten mit Wasserstoff betriebenen Zug, der hier verkehrt, in einer europaweiten Vorreiterrolle. In der Wasserstoff-Erzeugung mittels Elektrolyse sieht auch die Windenergie-Branche eine große Chance.

Wie Lies sagte, werde sich nach seiner Einschätzung die Wasserstoff-Technologie über die Nutzfahrzeuge, die aufgrund des Gewichts nicht allein mit Batterien fahren könnten, auch den Fahrzeugmarkt erreichen. Er sehe in der Brennstoffzelle Wertschöpfungspotenzial für Deutschland. Die deutschen Hersteller hängen bei der Technologie allerdings hinterher, einen Erfahrungsvorsprung gibt es in Japan und Südkorea. Niedersachsen biete durch die große Menge erneuerbarer Energien "hervorragende Bedingungen, um Modellland für die Anwendung von Wasserstoff zu werden", so Lies.

Lesen Sie auch...
Wirtschaft

Empting Cuxhaven: In Häfen warten Herausforderungen

von Thomas Sassen | 18.04.2019

CUXHAVEN. Birgit Brending freut sich schon auf Dienstag nach Ostern. Dann geht für die Inhaberin der Empting Kran- und Handelsgesellschaft mbH ein Traum in Erfüllung.

Windkraft

100 Millionen Euro für Windradhersteller Senvion

18.04.2019

BREMERHAVEN/CUXHAVEN. Der insolvente Windrad-Hersteller Senvion hat sich nach eigenen Angaben einen dringend benötigten Kreditvertrag über 100 Millionen Euro gesichert.

Offshore

Zeitalter Windkraft auf See begann vor zehn Jahren

16.04.2019

KREIS CUXHAVEN. Seit ihrem Beginn vor zehn Jahren ist die Offshore-Windenergie in Deutschland technisch leistungsfähiger und sehr viel wirtschaftlicher geworden.

Verkehr

DB-Regionalzüge in Bremen am häufigsten verspätet

15.04.2019

BREMEN/BREMERHAVEN. Fahrgäste in Bremen müssen im bundesweiten Schnitt am häufigsten auf Regionalzüge der Deutschen Bahn warten. Nur 86 Prozent der Züge waren im vergangenen Jahr im kleinsten Bundesland pünktlich, wie die Deutsche Bahn der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.