Bei der Übung waren rund 90 Einsatzkräfte beteiligt. Foto: Sassen
Blaulicht

Im Video: 90 Feuerwehrleute am Güterschuppen

von Thomas Sassen | 20.06.2019

CUXHAVEN. Vier Wochen hatten Martin Greiff und Stephan Dargys die Alarmübung vorbereitet. Das Unwetter Mittwochabend zwang sie dann jedoch kurzfristig das Szenario umzuschreiben.

Der alte Güterschuppen am Bahnhof war durch einen Blitzschlag in Brand geraten. Die anrückenden Freiwilligen Feuerwehren Mitte und Groden sondierten die Lage, bauten eine Wasserversorgung auf und löschten das vermeintliche Feuer, das die Sprenggruppe des THW mit jeder Menge Pyrotechnik und Rauchbomben simulierte. Zuvor mussten allerdings acht Verletzte gerettet werden, die Jugendliche des DRK (RUD) spielten. Manuel Burkert als leitender Notarzt organisierte Versorgung und Transport der Verletzten. Die Berufsfeuerwehr begleitete die Übung und brachte sogar die Drehleiter in Stellung. Die Zusammenarbeit unter den insgesamt fast 90 Einsatzkräften lief gut, allerdings müsse die Kommunikation per Digitalfunk noch verbessert werden, so Dargys.

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Im Video

Selbstversuch auf dem Golfplatz: CN/NEZ-Sportredakteur greift zum Schläger

08.10.2019

KREIS CUXHAVEN. Und weiter reist die CN/NEZ-Sportredaktion durch den Kreis Cuxhaven: Als eine weitere Sportart auf der Liste der Serie "Sportlich von A bis Z" steht Golf.

Gegen Klimazerstörung

"Fridays for Future" im Video: Hier demonstrieren 1500 Menschen in Cuxhaven

20.09.2019

CUXHAVEN. Zur bislang größten "Fridays for Future"-Demonstration in Cuxhaven trafen sich am Freitag über 1000 Menschen.

Trendsport

Video: Reporter im Selbstversuch beim Football in Cuxhaven

27.08.2019

CUXHAVEN. Seit Juni trainieren die RW Cuxhaven Seagulls auf dem Strichwegsportplatz. CN/NEZ-Sportreporter Frank Lütt wagte den American-Football-Selbstversuch.