Anwesen zerstört

Im Video: Großfeuer in der Wingst

09.07.2018

WINGST. In der Nacht zu Sonnabend ging bei den Feuerwehren der Alarm los. (red)

Ein Gast, der auf einem Reiterhof in der Wingst Ferien machte, bemerkte, dass in einem Stallgebäude ein Feuer ausgebrochen war. Die umliegenden Feuerwehren waren schnell vor Ort, um das Schlimmste zu verhindern. Ein neben dem Stall gelegenes Wohnhaus fing ebenfalls Feuer. Die 80 Einsatzkräfte vor Ort bekamen den Brand aber recht schnell unter Kontrolle. Eine Bewohnerin musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, ansonsten gab es keine Verletzten. 60 Kaninchen hatten nicht so viel Glück, sie starben in den Flammen.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)