Die Cuxhavener Hapag-Hallen haben aller Voraussicht nach ab Oktober als Gastgeber für das Impfzentrum ausgedient. Foto: Potschka
Corona im Kreis Cuxhaven

Impfzentrum Cuxhaven in den Hapag-Hallen schließt wohl im September

von Christoph Käfer | 19.06.2021

KREIS CUXHAVEN. Obwohl bislang noch nicht einmal die Hälfte aller Einwohner des Kreises Cuxhaven ihre Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten hat, wird das Cuxhavener Impfzentrum in den Hapag-Hallen voraussichtlich Ende September schließen.

Während auch im Landkreis Cuxhaven weiterhin viele Fragen bezüglich der Impfkampagne gegen das Coronavirus (Covid-19) unklar bleiben, besteht in einem Punkt...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Trotz der Selbst-Kosten

Darum kommen momentan wieder mehr Menschen zum Corona-Test in Cuxhaven

von Kai Koppe | 17.10.2021

CUXHAVEN. Die Nachfrage nach Corona-Negativnachweisen in Cuxhaven steigt aktuell, dabei sind die Probanden teils sehr jung.

Kleinkinder und Babys besonders gefährdet 

Volle Kinderabteilung: RS-Virus grassiert auch in Cuxhaven

von Maren Reese-Winne | 16.10.2021

CUXHAVEN.Die Kinder leiden an Husten, Fieber, Atemnot: Das in ganz Niedersachsen und auch im Cuxland grassierende RS-Virus bringt die Kinderarztpraxen an den Anschlag. 

Feste im Corona-Winter

Veranstalter optimistisch - trotz Auflagen für Cuxhavener Weihnachtsmarkt

von Kai Koppe | 16.10.2021

CUXHAVEN. Obwohl es eine ganze Reihe von Auflagen geben wird, gibt sich der Veranstalter des Cuxhavener Weihnachtsmarktes optimistisch.

Partei mit sich selbst im Clinch

Nach Posse um Kappelt: AfD-Stadtverband Cuxhaven geht nun nächstes Partei-Mitglied an

von Maren Reese-Winne | 16.10.2021

CUXHAVEN. Ein tiefer Graben tut sich zwischen den AfD-Gremien in Stadt und Kreis auf. Der Stadtverbands-Vorstand sagt, "zweifelhaft" sei nicht das Wahlergebnis, "sondern das Verhalten des Kreisvorsitzenden Anton Werner Grunert".