Unter dem Vorwand, eine Systemumstellung vornehmen zu müssen, verschaffte sich der Unbekannte einen Fernzugriff auf den Computer der Eheleute. Symbolfoto: Berg
Betrüger

In Seedorf: Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter zockt Ehepaar ab

17.01.2020

KREIS ROTENBURG. Mehr als 4000 Euro hat ein angeblicher Mitarbeiter des Software-Herstellers Microsoft ergaunert. Der Mann hatte sich telefonisch bei einem älteren Ehepaar in Seedorf gemeldet.

Unter dem Vorwand, eine Systemumstellung vornehmen zu müssen, verschaffte sich der Unbekannte einen Fernzugriff auf den Computer der Eheleute. Damit öffneten sie ihm Tür und Tor für ihre sensiblen Bank- und Zugangsdaten. In der Folge veranlasste der falsche Microsoft-Mann sechs betrügerische Überweisungen. Die Polizei empfiehlt vor allem älteren Menschen, sich nicht auf derartige Telefonate mit angeblichen Computerfachleuten und falschen Polizeibeamten einzulassen und stattdessen die örtliche Polizei um Rat zu bitten.

Lesen Sie auch...
Vor Gericht

Bremerhavener Mordprozess: GTA als Vorlage für brutalen Überfall?

25.02.2020

BREMERHAVEN. "Grand Theft Auto" - auch bekannt als "GTA" - ist ein Computer- und Konsolenspiel. Dabei geht es um Gangster, die unter anderem Autos klauen. 

Blaulicht

Mit 1,7 Promille: Suff-Fahrt durch den Wesertunnel

25.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Polizei hat am Montagabend einen Autofahrer gestoppt, der unter Alkoholeinfluss in Schlangenlinien durch den Wesertunnel gefahren war.

Verkehrskontrolle

Auf A27: Mini-Bagger ungesichert transportiert

24.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Autobahnpolizei hat am Montagmorgen auf der A27 an der Anschlussstelle Wulsdorf den Fahrer eines Kleintransporters kontrolliert und dabei erschreckende Feststellungen gemacht.

Fahrer schwer verletzt

Unfall in Lintig: Autofahrer prallt gegen Baum und Schild

23.02.2020

KREIS CUXHAVEN. Schwere Verletzung erlitt eine Person bei einem Unfall am Sonntagmorgen auf der Industriestraße, zwischen Hainmühlen und dem Ortseingang Lintig (Landkreis Cuxhaven).