Bei der Übergabe des neuen E-Transporters an die Stadt Cuxhaven: Stadtmitarbeiter Walter Petz, Oberbürgermeister Uwe Santjer, Abteilungsleiter Martin Wiebusch, Thorsten Meyn von der Firma Hörger Maschinen und Verkaufsgebietsleiter Maik Reiter (von links). Foto: Schult
Stadt Cuxhaven

Investition in den Klimaschutz

von Redaktion | 03.08.2020

Cadenberge/Cuxhaven. Einen Schritt zur mehr Klimaneutralität geht die Stadt Cuxhaven mit ihrer jüngsten Anschaffung - einem E-Transporter. Nötig geworden war dies, weil der bislang genutzte Schlepper mit Dieselantrieb langsam aber sicher seinen Dienst versagte.

Martin Wiebusch, Abteilungsleiter Grünflächen und Friedhöfe der Stadt, ist bei der Ersatzbeschaffung einen neuen Weg gegangen. "Nachdem wir es geschafft haben, die gewohnten Bahnen zu verlassen, haben wir uns ganz bewusst für ein Elektrofahrzeug entschieden. Mit der Firma Hörger Maschinen aus Cadenberge hatten wir bei der Entscheidungsfindung einen kompetenten Ansprechpartner an unserer Seite."

Die Wahl fiel letztendlich auf ein Nutzfahrzeug des Herstellers Goupil. So ist es ein Drei-Seiten-Kipper geworden, was die Abladung von Material stark vereinfacht. Die Nutzlast beträgt eine Tonne. Eine Anhängerkupplung ist ebenfalls vorhanden. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einer Zusatzheizung für die Personalkabine, die zwei Personen Platz bietet.

60 Kilometer Reichweite

Die Lithium-Ionen-Batterie verleiht dem Elektro-Flitzer eine Reichweite von gut 60 Kilometern. "Das ist völlig ausreichend für unsere Einsatzzwecke im Innenstadtbereich und hat den Vorteil, dass das Fahrzeug an einer handelsüblichen Steckdose aufgeladen werden kann", ergänzt Martin Wiebusch.

Durch die annähernd geräuschlose Fortbewegung ist das E-Mobil bestens für lärmsensible Bereiche geeignet. "Als Kommune wollen und müssen wir beim Thema Umwelt als gutes Beispiel vorangehen. Den nächsten kleinen Schritt haben wir mit dieser Anschaffung getan", betont Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer. Die Kosten für das neue E-Mobil liegen bei rund 40 000 Euro. Das Fahrzeug ist ab sofort einsatzbereit und wird von der Abteilung Grünflächen und Friedhöfe genutzt. Mitarbeiter Walter Petz nahm vor dem Rathaus die Fahrzeugschlüssel in Empfang und machte gleich eine Probefahrt. (ts)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
LDG

Corona-Tests für Firmen in Cuxhaven schnell und sicher

von Redaktion | 11.09.2020

Cuxhaven. Seit Erhalt der Genehmigung durch das Gesundheitsamt Cuxhaven führt das Cuxhavener Untersuchungslabor LDG Laboratory Diagnostics Germany GmbH regelmäßige Untersuchungen auf das Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) durch.

11./12. September

Neuauflage Aktion "Heimat shoppen"

von Redaktion | 05.09.2020

Kreis Cuxhaven. Die fünf Gewerbevereine aus Cadenberge, Hechthausen, Hemmoor, Lamstedt und Otterndorf ziehen schon seit einiger Zeit an einem Strang. Gemeinsam wollen sie den Einzelhandel und das Handwerk in der Region stärken. Vor drei Jahren beteiligten sich zahlreiche Unternehmen und Geschäfte erstmals mit Unterstützung der IHK Stade an der Aktion "Heimat shoppen".

Weser Wohnpark Cuxhaven

Zuhause bietet Sicherheit, Komfort und soziale Kontakte

von Redaktion | 04.09.2020
Ferienspaß-Aktion

Einmal eine lange Leitung haben

von Redaktion | 16.08.2020

Hemmoor. Voller Tatendrang und Motivation fanden sich am vergangenen Mittwochmorgen vier Jungen bei der Firma Fels-Elektro ein, um etwas über Elektrik zu erfahren und ein Verlängerungskabel als eigenes Werkstück herzustellen.