Regelmäßig schnuppern Schüler aus dem Kreis Cuxhaven am Zukunftstag in die CN/NEZ-Arbeit hinein. Nun sucht der Verlag Schülerreporter. Archivfoto: Monsees
Gesellschaft

Junge Kräfte: CN und NEZ suchen Schülerreporter

von Redaktion | 11.11.2018

KREIS CUXHAVEN. Journalist ist Dein Traumberuf? Du interessierst Dich für aktuelle Themen in Deiner Heimat? Du kannst gut schreiben?

Oder Du ärgerst Dich wieder einmal über die schlechte und fehlerhafte Arbeit der CN-Redakteure? Dann aufgepasst: Wir suchen Schülerreporter. Die Nachwuchs-Journalisten bekommen in unserer Zeitung ab sofort regelmäßig Platz für ihre eigenen Anliegen. Sie dürfen sich Themen aussuchen, die ihnen unter den Nägeln brennen und darüber berichten. Außerdem wirken die jungen Kräfte an Projekten von CN und NEZ für Jugendliche mit.

Wer zwischen 14 und 20 Jahre alt und interessiert ist, meldet sich bei Jara Tiedemann unter Telefon (0 47 21) 585 376 beziehungsweise per Mail an jtiedemann@cuxonline.de oder schreibt eine Facebook-Nachricht an die Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung. Wir freuen uns auf Dich (und Deine Themen)!

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Gesellschaft

Berenscher Paar hält sich seit 60 Jahren die Treue

16.06.2019

BERENSCH. "Frau Holle schüttelt die Betten aus", dachte Siegfried Bastian, als er Elke am geöffneten Fenster sah und sie genau dieses tat.

Verkehr

Behinderungen auf der A27 in dieser Woche

16.06.2019

Autofahrer im Norden des Cuxlands müssen sich auf Behinderungen einstellen.

Offshore

PNE-Bereichsleiter Wind Offshore im Interview

von Thomas Sassen | 16.06.2019

CUXHAVEN. Der Offshore-Windpark "Borkum Riffgrund 2" ist offiziell in Betrieb gegangen. Dies teilte der dänische Energiekonzern Ørsted vergangenen Dienstag mit.

Finanzen

Finanzspritze: Ortsrat Sahlenburg vergibt Gelder

von Kai Koppe | 16.06.2019

SAHLENBURG. Drei Institutionen im Kurteil dürfen sich über Finanzspritzen freuen: Der Ortsrat Sahlenburg greift den drei Vereinen unter die Arme.