Hat der Wolf im Kreis Cuxhaven doppelt zugeschlagen? Nachdem in Steinau zwei Schafe getötet wurden, wurde nun ein Jungrind in Bülkau gerissen. Foto: Weigel
Erneute Attacke

Jungrind in Bülkau gerissen - war es wieder der Wolf?

von Wiebke Kramp | 27.09.2019

BÜLKAU. Vermutlich war es der Wolf: Ein 350 Kilo schweres Jungrind wurde auf einer Weide in Bülkau gerissen. 

Der Wolfsberater Olaf Kuball dokumentierte Donnerstagnachmittag diesen Nutztierriss eines etwa anderthalb Jahre alten Rindes aus einer Herde mit insgesamt 17 Jungrindern. Der Zeitraum des Vorfalls wird zwischen Mittwoch gegen 15 Uhr bis 9 Uhr am Donnerstag angegeben. 

"Wolfstypische Abmessungen"

Kuball stellt fest: "Der Kadaver weist erhebliche Fraßspuren auf, es fehlten rund 10 Kilo reine Fleischmasse." Weiterhin stellte Wolfsberater Kuball "massive Einwirkungen auf den Kehlbereich" fest sowie "Pfotenabdrücke in den wolfstypischen Abmessungen" im feuchten Erdreich. Der Wolfsberater nahm DNA-Proben, die untersucht werden, ob es sich tatsächlich um einen Wolfsangriff gehandelt hat.

Schafe in Steinau getötet

Erst in der vergangenen Woche hatte ein Schafzüchter in Steinau zwei tote Schafe auf seiner Weide entdeckt. Ob sie ebenfalls Opfer eines Wolfes geworden sind, will Wolfsberater Silas Neumann per DNA-Nachweis durch das Wolfsbüro des Landes prüfen lassen.

Wiebke Kramp

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

wkramp@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Provisorium

Feuerwache Cuxhaven: Mobile Lösung soll bis März umgesetzt werden

von Thomas Sassen | 15.12.2019

CUXHAVEN. Die Verwaltung der Stadt Cuxhaven prüft derzeit Angebote für eine Leichtbauhalle und mehrere Container für die Feuerwache.

Rettungsdienst

Was macht die DLRG-Ortsgruppe Lamstedt auf Spiekeroog?

von Jara Tiedemann | 15.12.2019

LAMSTEDT/SPIEKEROOG. Was die DLRG-Ortsgruppe (OG) Lamstedt auf Spiekeroog zu suchen hat? Ganz einfach: Leben retten.

Gesellschaft

Neuer Hausarzt in Hechthausen: Das ist Familie Ramos aus Mexiko

14.12.2019

STADE/HECHTHAUSEN. Endlich angekommen: Familie Ramos hat einen weiten Weg aus Mexiko hinter sich. Vater Miguel ist Hausarzt in Hechthausen.

Kreistag

Kreis Cuxhaven: Doppelhaushalt für 2020 und 2021 beschlossen

von Ulrich Rohde | 13.12.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Cuxhavener Kreistag hat am Donnerstag nach vorausgegangenem zähen Ringen in der Mehrheitskooperation aus CDU, SPD, Grünen und FDP mehrheitlich einen Doppelhaushalt für 2020 und 2021 beschlossen.