Die Bundespolizei war bei der Suche beteiligt. Symbolfoto: Archiv
Crewmitglied eines Kutters

Kaum Hoffnung für Vermissten in der Nordsee

09.10.2019

CUXHAVEN. Für ein in der Nordsee vermisstes Crew-Mitglied eines niederländischen Fischkutters gibt es kaum noch Hoffnung.

"Die Nordsee ist dort um die 10 Grad kalt, darin kann man nicht lange überleben", sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Der Mann fiel aus bisher unbekannten Gründen am Montag etwa 145 Kilometer nördlich der Insel Borkum von Bord des Kutters. 

14 Schiffe suchten stundenlang in dem Gebiet, darunter auch zwei Cuxhavener Einsatzschiffe der Bundespolizei. In der Dämmerung wurde die Suche abgebrochen und seitdem nicht wieder fortgesetzt. Die niederländische Polizei ermittelt, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. (dpa)

Lesen Sie auch...
17 neue Fälle

Corona-Infektionen im Kreis Cuxhaven: In Glaubensgemeinschaft angesteckt?

28.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Landkreis Cuxhaven meldet für Donnerstag insgesamt 17 neue bestätigte Corona-Infektionen. 15 von ihnen kommen aus der Stadt Geestland.

Leichte Verkehrsbehinderungen

Unfall in Cuxhaven: Zwei Verletzte nach Kollision auf Kreuzung

28.05.2020

CUXHAVEN. Zwei Personen wurden bei einem Unfall an einer Kreuzung in Cuxhaven leicht verletzt. Zu der Kollision kam es am Mittwoch gegen 17.45 Uhr.

Auch Schullandheim startet

Nach Corona-Pause: Jugendherberge in Cuxhaven öffnet wieder

28.05.2020

DUHNEN. Am Pfingstwochenende wird die Jugendherberge in Cuxhaven-Duhnen ihre Pforten wieder für Gäste öffnen. Das war kürzlich über das Deutsche Jugendherbergswerk zu erfahren. 

Nach der Pause

Freibad Oxstedt ab Pfingstsonntag wieder geöffnet - mit Corona-Regeln

von Maren Reese-Winne | 28.05.2020

CUXHAVEN/OXSTEDT. 25 Grad Wassertemperatur sind garantiert - ansonsten wird in dieser Badesaison in Oxstedt vieles anders sein. Auch hier ordnet sich alles Corona unter.