Der Restaurantbesuch ist in Cuxhaven jetzt draußen und drinnen auch wieder ohne vorherigen Corona-Test möglich. Das freut unsere Redakteurin und bereitet ihr gleichzeitig Sorgen. Foto: dpa/Julian Stratenschulte
Kommentar

Kaum noch Testpflicht in Cuxhaven: Ist die neue Corona-Verordnung zu leichtfertig?

von Wiebke Kramp | 01.06.2021

KREIS CUXHAVEN. Die neue Corona-Verordnung bringt viele neue Freiheiten, die unsere Redakteurin sehr begrüßt. Gleichzeitig wächst in ihr die Sorge vor erneut steigenden Zahlen. Ein Kommentar.

Es freut mich für das Gastgewerbe, dass es zu zahlreichen Lockerungen kommt. Ehrlich. Nach monatelanger Zwangspause darf es endlich wieder loslegen. Allerdings bin ich angesichts der vielen fallenden Schranken auch besorgt. Schließlich wohnen wir da, wo andere gerne Urlaub machen, und erfüllen ihre Sehnsucht nach Meer, Landschaft und Weite.

Testpflicht für Urlauber sinnvoll

Dass Urlauber in Hotels, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen weiterhin regelmäßig negative Corona-Tests vorgelegen müssen, halte ich für sehr vernünftig. Mittlerweile sind doch diese Bürgertests an den zahlreichen ausgewiesenen Stationen gut geübte Praxis und völlig unkompliziert. Solche Momentaufnahme, die der eigenen Sicherheit ebenso dient wie der von anderen, ist jetzt leider nicht mehr die Regel. Für einen Restaurantbesuch, der nun wieder zum Glück uneingeschränkt möglich ist, benötige ich allerdings kein Drei-G-Attest (getestet, geimpft oder genesen).

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Lockerungen gehen zu weit

Diese Lockerung geht mir jedoch zu weit. Schließlich leben wir in einer Region, die Gäste aus ganz Deutschland und darüber hinaus willkommen heißt - unabhängig von der Coronalage. Da hätte ich es beim Platznehmen am gedeckten Tisch in meinem Lieblingslokal gern gesehen, wenn auch alle Gäste rundherum einen Nachweis erbracht hätten. So bleibt mir einzig die Hoffnung, dass sich die Menschen eigenverantwortlich an die Spielregeln halten und sich freiwillig testen lassen, damit der Inzidenzwert nicht wieder in die Höhe schnellt.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Wiebke Kramp

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

wkramp@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Kreistagswahl

Cuxhavener Kreistag: Politischer Streit muss wieder her

von Ulrich Rohde | 14.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Das Wahlergebnis hat die Bildung von klaren Mehrheiten im Cuxhavener Kreistag schwieriger gemacht. Die Politik sollte gleichwohl zur guten, alten Streitkultur, zum demokratischen Wettbewerb um die besseren Argumente zurückkehren. Ein Kommentar.

Turnier perfekt organisiert

Fazit nach Dobrock-Turnier in Wingst: Durchführung war genau richtig

von Ulrich Rohde | 24.08.2021

WINGST. Die konsequente Umsetzung der behördlichen Auflagen garantierte Teilnehmern und Zuschauern des Wingster Dobrock-Turniers Reitsportgenuss. Ein Kommentar.

Helios-Klinik Cuxhaven

Sparkurs bei Helios-Klinik Cuxhaven: Das kann uns nicht egal sein

von Maren Reese-Winne | 23.08.2021

CUXHAVEN. Die Entwicklung der Helios-Klinik Cuxhaven wird von Beobachtern kritisch gesehen - auch von unserer Redakteurin, die in ihrem Kommentar eine klare Haltung vertritt. 

Kommentar

"Nazi"-Plakate in Hemmoor: "Die Partei" ist nur noch peinlich

von Egbert Schröder | 05.08.2021

HEMMOOR. In Hemmoor wirbt ein Kandidat der Satire-Partei "Die Partei" mit umstrittenen Wahlplakaten für sich. Unser Redakteur Egbert Schröder hält das - und viele andere Aktionen der Partei - für peinlich und beklagt die Verschwendung von Steuergeldern.