ita-Notbetreuung in Corona-Zeiten konnten oder wollten nicht alle Eltern in Anspruch nehmen. Vielfach mussten sie die Steppkes auch daheim betreuen. Dafür werden ihnen in der Samtgemeinde Land Hadeln die Gebühren für diese Zeit vollständigf erlassen.Foto: dpa/ Kalaene
Schließung wegen Corona

Keine Betreuung, keine Kita-Gebühr? Land Hadeln hat sich entschieden

von Wiebke Kramp | 31.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Ab heute sind neben den Schulen auch alle Kindertagesstätten in der Samtgemeinde wieder im Szenario A - das heißt so viel wie Normalbetrieb. Aber die Coronazeit hat Spuren hinterlassen - auch finanzielle. 

Hier ist den Eltern jetzt von der Gemeinde Entlastung versprochen worden. Denn die Gemeindepolitiker sind sich einig, dass die Corona-Situation Familien...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Kurioser Grund

Wingst: Jugendlicher sorgt für Feuerwehreinsatz - aber nicht mit einem Brand

23.09.2021

WINGST. Ein Feueralarm hat die Brandschützer zur Wingster Jugendherberge gelockt. Grund für den Alarm war allerdings alles andere als ein Brand.

Molkerei Lamstedt

Lamstedt: Es brodelt kräftig in den Reihen der Milcherzeuger

23.09.2021

LAMSTEDT. Bei der Hauptversammlung der Molkerei Lamstedt ging es heiß her. Dabei sah es ursprünglich nicht danach aus.

Insolvenzverfahren

Bahnhofsbesitzer in Cadenberge und Projektentwickler in Cuxhaven ist pleite

von Wiebke Kramp | 23.09.2021

CADENBERGE. Für diesen Geschäftsmann aus dem Kreis Cuxhaven sieht es zappenduster aus: Über das Vermögen von Harro Taube aus Cadenberge ist Anfang des Monats das Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Akt der Menschlichkeit

Herzensgute Aktion: Cuxhavenerin ermöglicht blindem Albaner Augen-OP

von Wiebke Kramp | 22.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Es gibt sie doch: Die guten Nachrichten und gute Menschen, die dahinter stecken. Ihr eigenes Schicksal hat Karin Lockhoff bewogen, einem erblindeten Familienvater aus Albanien zu helfen.