Die "Atyla" (vorn) passiert die "ARM Cuauhtemoc", das Segelschulschiff der mexikanischen Marine, bei einer Schiffsparade zu Beginn des "Tall Ships Races" in Antwerpen (Belgien) im Juli 2016. Foto: Hoslet/dpa
Unter Flagge von Vanuatu

Keine Erlaubnis für Kapitän: Schippertage in Bremerhaven ohne "Atyla"

14.08.2019

BREMERHAVEN. Eigentlich wollte Gaffelschoner "Atyla" am kommenden Wochenende während der "Schippertage" in Bremerhaven zahlreiche Gäste zu Weserrundfahrten mitnehmen, doch daraus wird nun nichts.

Kapitän bekommt kein Okay

Wie das Management mitteilte, bekommt der Kapitän des unter der Republik von Vanuatu fahrenden Schiffes überraschenderweise keine Genehmigung, sich im deutschen Hoheitsgebiet aufzuhalten.

Schiff aus Spanien

Das Schiff stammt aus Spanien, fährt aber unter der Flagge des Inselstaates aus Ozeanien im Südpazifik, weil das spanische Seerecht es nicht erlaubt, dass ein solch historischer Holzsegler spanische Gewässer verlässt, wenn nicht ausschließlich professionelle Seeleute an Bord arbeiten. Die Crew nimmt aber internationale Gäste auf, die mitseglen und helfen. In 2018 war es in den Niederlanden, England, Frankreich, Belgien, Dänemark und Norwegen unterwegs.

In dänischen Gewässern

Da ein anderer Kapitän so schnell nicht gefunden werden kann, segelt der hölzerne Zweimaster mit dem markanten roten Schiffskörper nun in dänischen Gewässern, statt vor der Bremerhavener Skyline zu kreuzen.

Geld zurück

Bereits gebuchte Tickets für den dreistündigen Törn werden von der Erlebnis Bremerhaven GmbH wieder zurückgenommen. (wes)

Lesen Sie auch...
Heimische Wirtschaft

Cuxhavener Hafen sieht sich für harten Brexit gerüstet

22.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Häfen sehen sich für einen möglichen harten Brexit Ende Oktober gut gerüstet.

Blaulicht

Polizei und Bundeswehr üben Terrorlage auf der Nordsee

22.08.2019

WILHELMSHAVEN/CUXHAVEN. Auf der Nordsee haben Hunderte Polizisten die Befreiung eines von Terroristen gekaperten Schiffes geprobt.

Schifffahrt

Ende für Containerriesen auf der Unterelbe?

von Ulrich Rohde | 22.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Dem Hamburger Hafen geht im Wettlauf um immer größere Containerschiffe die Puste aus. Wirtschaftssenator Westhagemann fordert ein EU-weites Verbot für Schiffe, die größer als die jetzt fahrenden sind, europäische Häfen anzulaufen. Kritiker halten seinen Vorstoß nicht für erfolgversprechend.

Digitalisierung

Reeder und Lotsen fordern besseren Mobilfunk an der Küste

20.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Die Mobilfunkversorgung an den deutschen Küsten muss nach Ansicht von Reedern und Lotsen deutlich besser werden, damit Häfen und Schifffahrt die Chancen der Digitalisierung nutzen können.