Vertragsunterzeichnung unter Coronabedingungen (von links): Peter Seydell (Synode Cuxhaven-Hadeln), die Superintendenten Jörg Meyer-Möllmann und Albrecht Preisler sowie Karla Mombeck (Synode Wesermünde). Foto: Ute Schröder
Zwei Kreise verbünden sich

Kirchenkreise Wesermünde und Cuxhaven-Hadeln: Diakonien unter einem Dach

von Redaktion | 20.09.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Synoden der Kirchenkreise Wesermünde und Cuxhaven-Hadeln waren sich einig: Auf ihrer gemeinsamen Sitzung in der Elmloher Geestlandhalle haben die Kirchenparlamentarier die Zusammenlegung ihrer Diakonischen Werke einstimmig beschlossen.

Ab 1. Januar 2021 ist die Diakonie Cuxland zwischen Cuxhaven und Wulsbüttel, Wremen und Hechthausen im Einsatz. Was an diesem Abend unter Coronabedingungen einträchtig verabschiedet wurde, ist das Ergebnis monatelanger Vorbereitungen. Seit der letzten gemeinsamen Sitzung beider Kirchenkreissynoden im Januar in Cuxhaven-Ritzebüttel war noch einmal die Satzung leicht verändert worden.

Kirchenkreis Cuxhaven-Hadeln

Der Superintendent des Kirchenkreises Cuxhaven-Hadeln, Jörg Meyer-Möllmann, erläuterte den Synodalen, die auf Stühlen und mit Abstand in der Turnhalle verteilt saßen, die Änderungen und betonte: "Die Satzung ist sehr reflektiert und juristisch abgesichert. Das ist nichts Selbstgestricktes."

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Ausgaben werden gedeckelt

Zudem gab es Modifizierungen in der Finanzierung. "Wie können wir vermeiden, dass die Ausgaben für die Diakonie Cuxland ins Uferlose steigen? Das war die Frage, die unsere Diskussionen geleitet hat", erklärte Wesermündes Superintendent Albrecht Preisler. Eine Lösung wurde gefunden: Die Ausgaben für die Diakonie werden mit einem festen Satz von acht Prozent an die Zuweisungen der Landeskirche Hannovers an die Kirchenkreise gebunden.

Ohne Gegenstimmen

Mit roten Karten stimmten die Cuxhavener ab, mit beigefarbenen die Wesermünder: Alles wurde an diesem Abend ohne Gegenstimmen "abgesegnet" - auch die Wahl der Vorstandsmitglieder. Den Verbandsvorstand bilden neben den beiden Superintendenten Albrecht Preisler und Jörg Meyer-Möllmann Karla Mombeck und Günther Jochim aus Wesermünde sowie Iris Krabbe und die Cadenbergerin Ruth Scheffler-Hitzegrad aus Cuxhaven-Hadeln.

Suche nach Geschäftsführer

Zusammen mit je einem Mitglied aus den Mitarbeitendenvertretungen fungieren der Verbandsvorstand auch als Findungskommission, die sich jetzt an die Aufgabe machen wird, nach einer Geschäftsführerin oder einem Geschäftsführer für die Diakonie Cuxland zu suchen. Dessen Aufgabe wird sein, das umzusetzen, was sich die Synodalen von Zusammenlegung erhoffen: die Stärkung der diakonischen Arbeit und die Erschließung neuer Bereiche.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona-Kontrollen

Niedersachsen: Polizei soll Corona-Kontrollen verschärft durchführen

31.10.2020

KREIS CUXHAVEN. In Niedersachsen werden Polizeikräfte für die Überwachung der strengeren Corona-Regeln mobilisiert, die mit dem Teil-Lockdown von Montag an gelten.

Coronavirus

Kreis Cuxhaven: Ab Montag gilt Maskenpflicht für Schüler im Unterricht 

31.10.2020

KREIS CUXHAVEN. Ab Montag (2. November) gilt in weiterführenden Schulen im Kreis Cuxhaven eine Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts. 

Corona-Maßnamen

Hannover: Dehoga prüft Teil-Lockdown juristisch

31.10.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Niedersachsen prüft juristische Schritte gegen den von diesem Montag an geltenden Teil-Lockdown.

Corona-Lagebericht

Infektionsquote im Kreis Cuxhaven jetzt bei 72,71

von Redaktion | 30.10.2020

KREIS CUXHAVEN. Auch am Freitag ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen unverändert hoch geblieben. 31 neue bestätigte Fälle meldet der Landkreis Cuxhaven.