In Debstedt sind drei Jugendliche mit ihren Rollern viel zu schnell durch ein Wohngebiet gepest.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa 
Debstedt

Konflikt mit Anwohnern: Jugendliche rasen mit getunten Rollern durch die Nachbarschaft in Debstedt

von Redaktion | 05.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Drei Jugendliche sind mit frisierten Rollern viel zu schnell durch ein Wohngebiet gerast. Anwohner haben versucht, sie aufzuhalten.

Am Mittwochabend, gegen 18:30 Uhr, fielen zwei Anwohnern der Straße Im Ruschviertel in Debstedt drei Jugendliche auf, die mit ihren Motorrollern mit überhöhter Geschwindigkeit durch den dortigen verkehrsberuhigten Bereich gefahren sein sollen. Das teilt die Polizei mit.

Jugendlicher ohne Führerschein

Die Jugendlichen sollen durch die Anwohner auf ihr Fehlverhalten angesprochen worden sein. Daraufhin haben zwei von ihnen laut Polizei jedoch unvermittelt die Flucht ergriffen. Einer konnte vor Ort festgehalten werden, schreiben die Beamten. 

Denn er soll beim Fluchtversuch gegen das Schienbein des Anwohners gefahren sein, sodass er nicht weiter fahren konnte, bis die Polizei vor Ort war. Die Beamten stellten dann fest, dass der v 15-jährige aus Debstedt nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Zudem war der Roller nicht versichert.

Anwohnerin greift ein

Die anderen beiden Rollerfahrer konnten zunächst nicht mehr festgestellt werden. Allerdings kehrte ein 16-jähriger aus Bremerhaven laut Polizei gegen 19:00 Uhr in die Straße Im Ruschviertel zurück. Hier habe er durch die bereits zuvor eingeschrittene Anwohnerin an- und festgehalten werden können.

Die Frau soll sich dabei leicht an den Händen verletzt haben. Bei dem Motorroller des Jugendlichen stellte die Polizei fest, dass daran derart manipuliert worden war, dass die Höchstgeschwindigkeit wesentlich erhöht war. Auch dieser Jugendliche soll nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis gewesen sein. 

Beide Jugendliche wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Roller wurden sichergestellt. Sie müssen sich jetzt wegen diverser Strafverfahren verantworten, schreibt die Polizei.

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Premiere 

"Wir Kinder von Helgoland": Neue Hymne erklingt auf Hochseeinsel

26.11.2020

HELGOLAND. Eine Premiere am Wochenende: Die neue Hymne "Die Kinder von Helgoland" wird am Sonnabend auf der Hochseeinsel erklingen.

Kein Hausarztmangel

Zu wenig Fachärzte? Nordholzer Versorgungszentrum in der Kritik

26.11.2020

NORDHOLZ. Ein Nordholzer Mediziner sieht einen Fach- statt Hausarztmangel und kritisiert das Versorgungszentrum-Konzept. Bürgermeister Itjen verteidigt aber Strategie und Standort.

Handhabung bei Infektion

Tierhalter im Kreis Cuxhaven: Was, wenn Herrchen oder Frauchen Corona hat?

von Denice May | 25.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Hund, Katze und Co.: Wie sich Tierhalter im Kreis Cuxhaven mit einer Covid-19-Infektion verhalten sollten. Ein Tierarzt klärt auf.

In Quarantäne

Corona im Bremerhavener Autoterminal: Zwölf BLG-Mitarbeiter infiziert

25.11.2020

BREMERHAVEN. Beim Bremerhavener BLG-Autoterminal sind in den vergangenen Tagen zwölf Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden.