Grund zur Freude bei den Kita-Kindern im Kreis Cuxhaven: Ab August soll wieder Regelbetrieb stattfinden. Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa
Nach Corona-Einschränkungen

Kreis Cuxhaven: Bald wieder Regelbetrieb in Kindergärten - mit Sonder-Regeln

24.07.2020

KREIS CUXHAVEN. Ab August sollen die Kitas in Niedersachsen wieder weitgehend regulär öffnen. Ganz ohne einige Regeln geht es aber nicht.

Niedersachsen nimmt zum 1. August den Regelbetrieb in Kindergärten wieder auf. In den vergangenen vier Wochen mit einem eingeschränkten Regelbetrieb und großen Gruppen habe sich gezeigt, dass die Kitas nicht zu einem Hotspot von Corona-Infektionen geworden sind, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Freitag in Hannover. "Wir nähern uns damit stark einem Kita-Alltag, wie wir ihn vor Corona kannten."

Auch die Neuaufnahme von Kindern sei wieder möglich. Befristet dürfen die Kindergärten bis zu den Herbstferien weiterhin fachfremdes Personal einstellen, wenn Erzieherinnen oder Erzieher coronabedingt ausfallen.

Eltern nur mit Maske in der Kita

Einige Einschränkungen werde es in den Kindergärten angesichts der Epidemie weiter geben, wie etwa den Rat an die Eltern, die Kitas möglichst nicht und ansonsten nur mit Maske zu betreten, sagte Tonne. Die Aufhebung der Pflicht von festen Gruppen ermögliche es den Kitas nun wieder, Früh- und Spätgruppen sowie eine Sprachförderung mit Kindern aus unterschiedlichen Gruppen anzubieten.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

"Es wird auch im neuen Kindergartenjahr Auflagen geben, aber es wird möglich, einen Regelbetrieb mit Corona einziehen zu lassen." Tonne betonte, dass es Niedersachsen gelungen sei, mit dem vorsichtigen Wiedereinstieg in Kita und Schule Sicherheit zu bieten.

Bestmögliche Betreuungssituation

Der Kindergartenbesuch sei mehr als Spielen unter Aufsicht, sagte der Minister. "Es geht um frühkindliche Bildung, die die Kinder nachhaltig in ihrer Entwicklung fördert." Mit dem weitgehenden Regelbetrieb werde nun wieder eine bestmögliche Betreuungssituation geschaffen.

Für den Fall eines erneuten Anstiegs der Infektionszahlen hat Niedersachsen allerdings auch ein Szenario B für einen eingeschränkten Kita-Betrieb und ein Szenario C mit einem neuerlichen Shutdown und einer Notbetreuung in der Schublade. Mögliche Restriktionen sollten wenn möglich dann aber nur regional greifen, sagte Tonne. (dpa)

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Zulassung

Helios Cuxhaven: Weiterbildung zur Leitungs-Fachkraft genehmigt

08.08.2020

CUXHAVEN. Jetzt dürfen auch Fachkräfte für Leitungsaufgaben in der Pflege weitergebildet werden. Schon im Frühling 2021 soll‘s losgehen.

Lagebericht

Corona: Eine weitere Neuinfektion im Kreis Cuxhaven

von Redaktion | 07.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Eine weitere Neuinfektion mit dem Corona-Virus am Freitag hat dafür gesorgt, dass die Infektionsquote im Landkreis Cuxhaven auf 1,01 angestiegen ist.

Neues Lager benötigt

Cuxhaven: Litauenhilfe wird nach Corona-Schließung überrannt

von Maren Reese-Winne | 07.08.2020

CUXHAVEN/SAHLENBURG. Schon bald fährt wieder ein Lkw mit Spenden nach Litauen. Das Lager im Helios-Seehospital ist jedoch übervoll. Mit der drohenden Schließung braucht es schnell eine neue Lösung.

Eingeschränkter Regelbetrieb

Kreis Cuxhaven: Land hält am Schulstart mit vollen Klassen fest

07.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsen hält vorerst am Schulstart mit vollen Klassen im eingeschränkten Regelbetrieb fest, beobachtet aber mit Sorgfalt und Vorsicht die steigenden Infektionszahlen.