Acht neue bestätigte Corona-Fälle meldet Landkreis Cuxhaven am Freitag. Symbolfoto: Robert Michael/dpa
Corona-Lagebericht

Kreis Cuxhaven: Corona-Inzidenzwert sinkt, aber befindet sich weiter im roten Bereich

05.03.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Infektionsquote für den Kreis Cuxhaven ist zwar merklich gesunken, bewegt sich aber weiter über der 50er-Marke und damit im roten Bereich auf der Corona-Ampel.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner über sieben Tage fällt von 70,58 auf 57,98. Der Landkreis meldet am Freitag lediglich acht neue bestätigte Corona-Fälle. "Dadurch, dass 33 Meldungen vom Freitag der Vorwoche nicht länger in die Sieben-Tage-Inzidenz einfließen, sinkt die Quote heute spürbar", erklärt Landrat Kai-Uwe Bielefeld.

Die acht Neuinfektionen kommen aus der Samtgemeinde Land Hadeln, der Stadt Geestland und der Gemeinde Beverstedt (jeweils 2) sowie der Stadt Cuxhaven und der Samtgemeinde Hemmoor (jeweils 1).

Zwei weitere Corona-Todesfälle im Cuxland

Zwei weitere Personen aus dem Kreis Cuxhaven sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Dabei handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 89 beziehungsweise 88 Jahren aus der Stadt Cuxhaven und der Gemeinde Hagen. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Todesfälle im Kreis Cuxhaven auf 135.

Unverändert im Vergleich zum Vortag befinden sich weiterhin neun Infizierte im Krankenhaus. Davon werden zwei Personen intensiv-medizinisch behandelt.

203 Menschen aus dem Kreis Cuxhaven gelten derzeit als akut infiziert. 2718 der insgesamt 3056 infizierten Personen aus dem Cuxland haben ihre Infektion bereits überstanden.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Wann gilt eine Infektion als "bestätigt"?

In einer Pressemitteilung am Freitag bezieht der Landkreis auch Stellung zu der Frage, wann eine Infektion vom Gesundheitsamt aus als "bestätigt" gilt. Vermehrt kämen neben klassischen PCR-Abstrichtests auch Schnelltests zum Einsatz, um eine Corona-Infektion festzustellen, heißt es in der Mitteilung. In den kommenden Wochen werde die Verwendung der Schnelltests noch deutlich ausgeweitet.

In den offiziellen Zahlen des Landkreises tauchen die Ergebnisse der Schnelltests allerdings nicht auf. Im Tagesbericht gebe der Landkreis nur die von den Laboren übermittelten positiven Ergebnisse aus den klassischen PCR-Abstrichtests bekannt.

PCR-Test wird bei positivem Ergebnis nachgeholt

"Das bedeutet jedoch nicht, dass Personen, bei denen ein Schnelltest zu einem positiven oder unklaren Ergebnis geführt hat, nicht erfasst werden", versichert der Landkreis. "Bei diesen wird dann der klassische Test nachgeholt, um den Befund zu bestätigen oder zu widerlegen."

Bisher sei der Einsatz von Schnelltests auf spezielle Situationen begrenzt gewesen. Dazu zählten Testungen in Notaufnahmen, Ambulanzen oder Pflegeeinrichtungen. U"m die bisher zugelassenen Tests durchzuführen, ist eine gewisse medizinische Vorkenntnis erforderlich, denn die Probenentnahme muss fachgerecht durchgeführt werden", betont der Landkreis.

Mittlerweile seien auch die ersten Selbsttests zugelassen und würden demnächst auf den Markt kommen. Auch bei diesen Tests gelte, dass ein positives Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigt werden muss: "In dem Fall", mahnt die Behörde, "nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf und isolieren sich von Ihrem Umfeld."

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.


CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Lesen Sie auch...
Öffnung von Innenstädten

Trotz bevorstehender Notbremse: Weil drängt  auf Modellkommunen-Versuch

von Redaktion | 13.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) drängt darauf, dass das Land den Modellversuch zur Öffnung von Innenstädten trotz der geplanten Bundes-Notbremse umsetzen kann.

Nichts zufällig

Kinder als Schutzschilde: So bewertet die Polizei Cuxhaven die Anti-Corona-Versammlungen

von Maren Reese-Winne | 13.04.2021

CUXHAVEN. Die Polizei Cuxhaven hat die Versammlung von Maskenverweigerern auf dem Cuxhavener Kaemmererplatz am Sonntag bewertet und sich auch zu den Vorwürfen der angeblichen "Polizeigewalt" geäußert. 

Kliniken im Kreis Cuxhaven

Intensivstation der Helios-Klinik Cuxhaven ist voll - aber nicht wegen Corona

von Christoph Käfer | 13.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Die dritte Corona-Welle hat auch den Kreis Cuxhaven voll erwischt. Intensivmediziner warnen bundesweit vor einer Überlastung der Intensivstationen. Aber wie sieht die Lage in den Krankenhäusern im Cuxland aus?

Corona-Maßnahmen

Lockdown im Kreis Cuxhaven wird zunächst verlängert

von Redaktion | 13.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Unabhängig von der geplanten Bundes-Notbremse für Corona-Hotspots wird in Niedersachsen der Lockdown verlängert.