Laut dem Impf-Gipfel am Montag sollen schon bald die Priorisierung beim Impfen wegfallen. Foto: Federico Gambarini/dpa
Corona-Impfung

Kreis Cuxhaven: Impf-Priorisierung soll im Juni enden

von Redaktion | 26.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Priorisierung beim Impfen soll im Juni bundesweit aufgehoben werden, heißt es nach dem Impf-Gipfel.

Die Priorisierung beim Impfen soll bundesweit im Juni aufgehoben werden, so Angela Merkel nach dem Impf-Gipfel am Montag. Jedoch heiße dies nicht, dass dann jeder geimpft werde, so die Kanzlerin. Laut NDR gebe es dann jedoch die Möglichkeit, sich einen Termin zu besorgen. Dies gelte dann für alle Menschen - egal wie alt sie sind und welchen Beruf sie ausüben. Auch Betriebsärzte sollen in die Impfkampagne einbezogen werden.

Kein Corona-Test beim Einkaufen

Drei Stunden lang beriet sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministern. Am Ende steht fest: Auf alle Corona-Geimpften und auch die Genesenen in Deutschland sollen offenbar Erleichterungen zukommen, das schreibt der NDR im Anschluss. Die Betroffenen sollten beim Einkaufen oder auch bei einem Friseurbesuch keinen negativen Corona-Test vorlegen müssen.

Einschränkungen Grundrechte

Die Regierung wolle eine entsprechende Rechtsverordnung auf den Weg bringen. Einige Wochen wollen Bund und Länder sich dazu noch beraten. "Zugrunde liegt der Gedanke, dass Grundrechtseinschränkungen so früh wie möglich wieder aufgehoben werden", so Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher. Man müsse aber weiter die Lage kontrollieren können. Schließlich sehe man nicht von Weitem, ob jemand geimpft sei - beispielsweise wenn es um das Tragen von Masken gehe. Das Zusammentreffen vieler kleiner Risiken durch Geimpfte und Genesene könne so wieder zu einem Gesamtrisiko werden.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Impfkampagne

Die Impfkampagne in Niedersachsen schreitet indes weiter voran. Seit dem heutigen Montag, 26. April, können sich Menschen ab 60 Jahren für Impftermine anmelden. In Deutschland waren zunächst die Über-80-Jährigen geimpft worden. Dies ist mittlerweile weitgehend abgeschlossen, schreibt die Zeit. Derzeit läuft die Impfung der Menschen aus Kategorie zwei und drei der Bundesimpfverordnung. Zu Anfang April wurden dafür Grundschullehrkräfte in die zweite Kategorie der insgesamt drei priorisierten Bevölkerungsgruppen vorgezogen. Zugleich fielen Menschen mit prekären Lebensbedingungen aus der Kategorie drei heraus - darunter etwa Obdachlose.

Unterschied geimpft und genesen

Größere Erleichterungen als Getestete sollen Geimpfte und Genesene laut Zeit.de bei Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen haben. In einem Eckpunktepapier zur Vorbereitung des Treffens seien etwa besondere Ausnahmen für Alten- und Pflegeeinrichtungen genannt worden. Merkel hatte im Vorfeld des Treffens davor gewarnt, getestete und geimpfte Menschen gleichzustellen. Eine Impfung sei viel sicherer als ein negatives Testergebnis. (red)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Cuxland hilft

Spendenaktion im Kreis Cuxhaven für Flutopfer hat schon über 126.000 Euro gebracht

von Egbert Schröder | 25.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Spendenaktion im Kreis Cuxhaven zugunsten der Flutopfer in Rheinland-Pfalz ist ein voller Erfolg: Bislang wurden mehr als 126.000 Euro gespendet. 

Tanken im Kreis Cuxhaven

Spritpreise im Kreis Cuxhaven immer teurer: So können Autofahrer beim Tanken sparen

von Christoph Käfer | 24.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Spritpreise im Kreis Cuxhaven ziehen seit Wochen merklich an und sind hier so hoch, wie fast nirgendwo anders in Deutschland. Weshalb dies so ist und wie Autofahrer beim Tanken sparen können, erklärt eine ADAC-Sprecherin. 

Corona im Kreis Cuxhaven

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Cuxhaven sinkt trotz 18 Neuinfektionen

24.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Trotz 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Cuxhaven am Freitag leicht gesunken. 

Corona im Kreis Cuxhaven

Positiver Corona-Selbsttest bei meinem Kind: Was Eltern wissen sollten

23.09.2021

KREIS CUXHAVEN. Der verstärkte Einsatz von Corona-Selbsttests führt derzeit auch im Kreis Cuxhaven zu einem Anstieg positiver Ergebnisse. Was aber sollten Eltern und Kinder beachten, wenn ein Corona-Selbsttest positiv ausfällt?