Der Duhner Hotelier Kristian Kamp (r.), zugleich Dehoga-Vorsitzender in Cuxhaven, mit André Rode, dem Initiator und Betreiber des Online-Portals "CuxGastro", das demnächst an den Start gehen wird. Foto: Rohde
CuxGastro

Kreis Cuxhaven: Neues Online-Portal für die Gastronomie

von Ulrich Rohde | 06.09.2020

KREIS CUXHAVEN. Ein Online-Portal, auf dem viele regionalen Anbieter aus den Bereichen der Gastronomie und Kulinarik zu finden sind, vom Restaurant über Hotels bis zu Produzenten von Lebensmitteln.

So etwas gibt es noch nicht? Nein, bis jetzt nicht. Aber in Kürze ist es so weit. "CuxGastro" geht an den Start. Gründer ist André Rode, der seine Idee gemeinsam mit der Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft und mit Unterstützung des Cuxhavener Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga in die Tat umsetzt.

"CuxGastro"

Wie ist die Idee für "CuxGastro" entstanden? "Vor etwa vier Jahren habe ich nach einer Übersicht für Angebote in der Gastronomie in der Region gesucht und nichts gefunden", sagt André Rode. Dem Umstand hat er zunächst mit einem selbst produzierten Flyer abgeholfen. Doch ein Online-Portal, eine Plattform, auf der sich Profis der Branche ihren Kunden und Gästen präsentieren können, gab es auch zwei Jahre später noch nicht.

Deshalb hat sich André Rode mit einem Programmierer zusammengetan, um genau so eine Plattform zu entwickeln, die die Themen Genuss, Gastronomie und Kulinarik aus dem gesamten Cuxland abbildet. Der Gastronomieführer für die Tourismusregion Cuxland wird in Kürze online gehen.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Mehr als ein Restaurantführer

In der Zwischenzeit hat André Rode in Zusammenarbeit mit dem Medienhaus CNV bereits mehrere Kunden gewonnen. Schon jetzt ist "CuxGastro" als Gruppe mit etwa 8.000 Mitgliedern bei Facebook aktiv. "Wir wollen CuxGastro zu einem Marktplatz entwickeln, der weit über einen Restaurantführer hinausgeht und alle beteiligten Branchen vom Erzeuger über den Lieferanten bis zum Spezialitätenhandel mit einschließt", sagt Rode. Dafür gibt es auf dem Portal Rubriken, etwa für Cafés, Discotheken oder auch Bars.

Touristen und Einheimische erhalten so den Überblick über eine breite Palette an Möglichkeiten. Zusätzlich sind Bereiche mit Blogs über Rezepte und Erfahrungsberichte geplant.

Corona beschleunigt Wandel

Für das Projekt hat Rode eine eigene Gesellschaft gegründet. Die Corona-Krise hat auch den Wandel in der Gastronomie beschleunigt. Neue Geschäftsmodelle mussten kurzfristig aus dem Boden gestampft werden, etwa Abhol- und Lieferservices. Kunden können auf "CuxGastro" Service-Pakete buchen und ihre Einträge im Portal platzieren. "Das alles funktioniert intuitiv", verspricht Rode. Die Bedienung sei für die Benutzer so simpel wie nur möglich gehalten.

Cuxhavener Dehoga

Für den Cuxhavener Dehoga kommt das "CuxGastro"-Portal wie gerufen. "Wir wollen kein klein, klein mehr", sagt Dehoga-Vorsitzender Kristian Kamp mit Nachdruck. Der Branchenverband unterstütze und fördere mit seinen Mitgliedern "CuxGastro" aus tiefer Überzeugung. "Das Thema verdient großes Engagement und viel Aufmerksamkeit", sagt Hotelier Kamp. "Bei den Betreibern des Portals ist die Online-Erfahrung vorhanden und wir als Dehoga können dazu beitragen, dass die Branche von dem Konzept überzeugt wird."

Die digitale Vernetzung der Gastronomie im gesamten Cuxland sei ein weiterer Schritt, um zur Zukunftssicherung der Gastronomie-Branche in dieser Region beizutragen.

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Ulrich Rohde

Stellv. Redaktionsleiter
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

urohde@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Wirtschaft im Hafen

Corona und Brexit: Cuxhavens Hafen kommt gut durch die Krise

von Thomas Sassen | 05.05.2021

CUXHAVEN. Mit dem Brexit und den Corona-Beschränkungen hatte der Cuxhavener Hafen in den vergangenen Monaten gleich zwei außergewöhnliche Situationen zu bewältigen.

Arbeitsmarkt

Kreis Cuxhaven: Rückgang der Arbeitslosigkeit setzt sich fort - trotz Corona

30.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der Arbeitslosen ist im April weiter gesunken. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 17.245 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 5,5 Prozent.

Touristen fehlen

Cuxhavener Taxibetriebe kämpfen ums Überleben - erstes Unternehmen insolvent

von Laura Bohlmann-Drammeh | 28.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Den Taxibetrieben ist seit Beginn des Lockdowns im vergangenen Jahr ihr Geschäft weggebrochen. In Cuxhaven halten sich viele gerade so noch über Wasser. Jetzt hat es die erste Insolvenz gegeben.

Corona-Pandemie

Gaststätten-Verband: Jeder vierte Betrieb in Niedersachsen kurz vor dem Aus

28.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Jedes vierte Restaurant und Hotel in Niedersachsen steht nach Angaben des Branchenverbandes Dehoga in der Corona-Pandemie kurz vor der Geschäftsaufgabe.