Die Polizei Bremerhaven bittet nach einem Raubüberfall auf einen Senioren am vergangenen Freitag, 30. April, um Zeugenhinweise. Foto: Friso Gentsch/dpa
Polizei ermittelt

Kreis Cuxhaven: Rentner überfallen - Polizei sucht Zeugen

von Redaktion | 04.05.2021

KREIS CUXHAVEN/BREMERHAVEN. Die Polizei Bremerhaven bittet nach einem Raubüberfall auf einen Senioren am vergangenen Freitag, 30. April, um Zeugenhinweise.

Der Mann war laut Polizei gegen 13.50 Uhr mit seinem Auto unter den Carport seines Wohnhauses an der Langener Landstraße unweit der Stadtgrenze zu Geestland-Langen gefahren. Als er ausstieg, sprühten ihm zwei unbekannte Personen unvermittelt Reizgas ins Gesicht. 

Gerangel mit Tatverdächtigen

Die Tatverdächtigen nahmen eine Tasche aus dem Kofferraum des Autos an sich und wollten sich entfernen. Der Senior versuchte, die Tasche festzuhalten, woraufhin es zum Gerangel mit den Tatverdächtigen kam. Der Senior stürzte dabei zu Boden und verletzte sich. 

Unbekannte flüchten

Die Verdächtigen konnten in unbekannte Richtung flüchten. Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zu zwei verdächtigen Personen machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0471) 953-4444 bei der Polizei zu melden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona-Impfungen

Impfzentrum Cuxhaven: Ab dem Wochenende deutlich mehr Impfungen

von Lia Stoike | 14.05.2021

KREIS CUXHAVEN: Seit einiger Zeit plant der Landkreis Cuxhaven die Eröffnung einer vierten Impfstraße im Impfzentrum. Diese soll nun endlich in Betrieb genommen werden. 

Impf-Vordrängler

Impf-Betrüger auch im Impfzentrum Cuxhaven unterwegs?

von Lia Stoike | 14.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Mit gefälschten Dokumenten versuchen Impf-Vordrängler deutschlandweit Impftermine zu ergaunern. Passiert das auch im Kreis Cuxhaven?

Im Interview

Immer mehr Kinder und Jugendliche im Kreis Cuxhaven leiden unter Folgen der Corona-Krise

13.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Kinder und Jugendlichen sind in der Pandemie oft vergessen worden. Dabei haben sie höchste Belastungen ertragen, ihre Seelen haben gelitten.

Interview

Wegen Wölfen - Lies: "Können und wollen nicht ganz Niedersachsen einzäunen"

12.05.2021

KREIS CUXHAVEN. Auch ohne Wolfsrudel gehört das Cuxland zu den Regionen mit den meisten Nutztierrissen in Niedersachsen. Am häufigsten werden Schafe getötet. Im Interview mit Heike Leuschner bezieht Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies Stellung.