Wo dürfen Kiter ihrem Sport nachgehen und wo muss die Umwelt geschont werden? Um diese Frage geht es, die Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies am Donnerstag mit den Wassersportverbänden bespricht. Foto: Reese-Winne
Umweltschutz

Kreis Cuxhaven: Umweltminister bemüht sich um Kompromiss für Kite-Surfer im Wattenmeer

von Redaktion | 04.03.2021

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) will zum Kitesurfen im Wattenmeer eine Regelungslücke schließen und sucht dazu nun das Gespräch mit Wassersportlern.

Denn nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Lüneburg ist die bisherige Landesregelung, die Kitesurfen nur in bestimmten Zonen des geschützten Nationalparks erlaubte, ungültig. Möglich ist demnach nur eine Regelung des Bundes, die steht aber noch aus. "Wir brauchen deshalb einen verträglichen Kompromiss für beide Seiten bis der Bund seiner Verpflichtung nachkommt und die Befahrensverordnung für Bundeswasserstraßen ändert", sagte Lies der Deutschen Presse-Agentur.

Suche nach Kompromiss

Bei einem Gespräch mit Kitesurfern und Vertretern von Wassersportverbänden an diesem Donnerstag solle daher nach einem solchen Kompromiss gesucht werden. "Ein kluger, freiwilliger Interessenausgleich, bei dem man Zonen mit Augenmaß festlegt, in denen das Kiten möglich ist, ohne die Schutzziele des Nationalparks Wattenmeer zu gefährden", sagte Lies. Es gehe nicht darum, Kitesurfen pauschal zugunsten des Naturschutzes zu verbieten.

Vorbild Schlewsig-Holstein

In Schleswig-Holstein haben Land, Gemeinden, Naturschützer, Touristiker und Wassersportler 2017 einen ähnlichen Kompromiss bereits ausgehandelt. Dort wurden 22 Gebiete im Wattenmeer gefunden, in denen das Kitesurfen erlaubt sein soll. Noch sind die Regelungen freiwillig, sie sollen aber als Grundlagen für die novellierte Befahrensverordnung des Bundes dienen. Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg hatten dem Bundesverkehrsministerium dazu 2017 einen Vorschlag vorgelegt. (dpa)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.


CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Nordseeküste

Hoffnung auf "normales" Jahr: Cuxhavens Krabbenfischer starten in die Saison

12.04.2021

CUXHAVEN. Die Krabbenfischer an der deutschen Nordseeküste haben zwei schwierige Wirtschaftsjahre hinter sich. Umso größer sind die Hoffnungen nun zum Saisonstart in diesem Jahr. Einige Voraussetzungen für eine Trendwende stimmen die Fischer vorsichtig optimistisch. 

Pionierarbeit für die Nordsee

Munition in der Nordsee vor Helgoland: Forscher untersuchen Wrack der "Mainz"

06.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Mehr als eine Million Tonnen Munition aus den Weltkriegen liegen vermutlich allein in der deutschen Nordsee, oft in versenkten Kriegsschiffen. Forscher nehmen nun Wracks unter die Lupe. Sie wollen wissen, welche Gefahr von ihnen ausgeht.

Gutachten vorlgelegt

Immer wieder Probleme am "Duhner Loch": Wird Wattweg nach Neuwerk verlegt?

25.03.2021

CUXHAVEN. Das NLWKN hat ein Gutachten vorgelegt, wonach die Vertiefung des "Duhner Lochs" eine Spätfolge des Leitdammbaus sein soll.

Jahresbericht veröffentlicht

Havariekommando Cuxhaven: Weniger Verschmutzungen in Nord-und Ostsee 

von Redaktion | 09.03.2021

CUXHAVEN. Das Havariekommando in Cuxhaven hat 2020 bei Überwachungsflügen über der Nord- und Ostsee weniger Verschmutzungen festgestellt, etwa durch Öl.