In ganz Niedersachsen rufen Gemeinden und Versorger dazu auf, Wasser zu sparen. Foto: Pleul/dpa
Wertvolles Nass

Kreis Cuxhaven: Wasserversorger bitten um Sparsamkeit am Wasserhahn

11.08.2020

NIEDERSACHSEN/KREIS CUXHAVEN. Nachdem in Lauenau nahe Hannover die Wasserversorgung zusammengebrochen ist, mahnen jetzt Versorger und Gemeinden in ganz Niedersachsen zur Wasser-Sparsamkeit.

Nach dem Zusammenbruch der Wasserversorgung in Lauenau ist die aktuelle Krise nach Angaben des Bürgermeisters der Samtgemeinde Rodenberg, Georg Hudalla (parteilos), überwunden. Die Menschen hielten sich an die Sparvorgaben und der Wasserverbrauch sei auf die Hälfte des normalen Verbrauchs gesunken.

Wasser sparen

Und doch: Der niedersächsische Städte- und Gemeindebund mahnt zur Sparsamkeit - im ganzen Bundesland. Es sei wichtig, solidarisch miteinander umzugehen, sagte Geschäftsführer Oliver Kamlage am Montag. "Trinkwasser vor Freizeit" laute die Devise. Der Pool müsse nicht unbedingt gefüllt sein und auf Rasensprengen sollte verzichtet werden. "Unser Appell ist, sehr sparsam mit Wasser umzugehen", sagte Kamlage.

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Regen: Landwirte warten

Die Trockenheit stellt auch Landwirte vor Herausforderungen. «Die Böden sind aufgrund der vergangenen beiden Jahre ausgetrocknet und längst nicht wieder aufgefüllt», erklärte das Landvolk. «Die Landwirte brauchen Regen, Regen und nochmals Regen.» Oft könnten die Bauern aktuell auf eine Bewässerung von Feldern nicht verzichten. «Ohne Beregnung ist die Bodenfeuchte stark abgesunken», hieß es zur Lage beim Mais.

Einschränkungen für Schiffahrt

Äußerst wenig Wasser führt auch die Elbe - und das im dritten Jahr in Folge. Das sagte Sprecher Carsten Lippe vom Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz in Norden. Für den niedersächsischen Abschnitt der Elbe sprach er von einem "extremen Niedrigwasserereignis".

Für die Schifffahrt auf der Weser gibt es bereits Einschränkungen, erklärte Sprecherin Claudia Thoma von der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt. Der Wasserstand in dem Fluss werde zurzeit durch die Edertalsperre gestützt. Dies sei voraussichtlich ab Mittwoch nicht mehr möglich - was erhebliche Einschränkungen für die Schifffahrt zur Folge haben könnte.

Feuerwehr rettet durstige Rinder

Auch für Tiere sind die aktuellen Temperaturen eine Herausforderung: In Ostfriesland hat die Feuerwehr am Montag 20 entlaufene Rinder aus einem Kanal geholt. "Sie haben wahrscheinlich versucht zu trinken oder sich abzukühlen. Sie kamen dann die steile Böschung nicht mehr hoch", sagte Einsatzleiter Thomas Kettler in Norden. Die jungen Rinder trampelten einen Zaun platt, um an den Kanal zu kommen und standen bis zum Hals im Wasser. Feuerwehrleute stiegen in Watthosen zu ihnen hinab und lotsten die Tiere mit Hilfe von Leitern aus dem Kanal. Sechs Rinder waren nicht kräftig genug, den Hang alleine hinaufzukommen und wurden mit einem Seil gezogen.

Wetter Niedersachsen aktuell

Nach einem bereits heißen Wochenstart klettern die Temperaturen in Niedersachsen und Bremen am Dienstag laut Deutschem Wetterdienst auf bis zu 36 Grad. Im südlichen Niedersachsen kann es örtlich einzelne Gewitter geben. Der Mittwoch bleibt in ganz Niedersachsen und Bremen freundlich und heiß bei bis zu 36 Grad. (dpa)

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Fernseh-Show

Abenteuer "Love Island" vorbei: Luca aus Debstedt fliegt raus

22.09.2020

DEBSTEDT. Das Abenteuer "Love Island" ist beendet - zumindest für Luca aus Debstedt. Am Montagabend flog der 24-Jährige aus der RTL2-Kuppel-Show.

Lagebericht

Weiter Ansteckungsgefahr: Neue Corona-Fälle im Kreis Cuxhaven am Wochenende

21.09.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Cuxhaven ist auf 429 Infektionen gestiegen. Über das Wochenende gab es bei sechs Tests ein positives Ergebnis.

Aneinandergeraten

Streit mit Verkäuferin: Maskenmuffel erhält Hausverbot in Loxstedt

21.09.2020

LOXSTEDT. In Zukunft muss sich ein 62-jähriger Loxstedter eine neue Option zum Einkaufen suchen. Er erhielt bei einem Discounter einen Platzverweis, weil er sich nicht an die Hausordnung halten wollte.

Straße voll gesperrt

Schwerer Unfall bei Imsum: Bremerhavener überschlägt sich mit Auto

von Redaktion | 21.09.2020

IMSUM. Auf der Verbindungsstraße zwischen Langen und Imsum kam es am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.