Winterzeit ist Einbruchszeit. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Steigende Gefahr

Kreis Cuxhaven: Winterzeit ist Einbruchszeit

23.11.2020

KREIS CUXHAVEN. Im Schutz der Dämmerung wird im Herbst und Winter häufig eingebrochen. Auch im Kreis Cuxhaven steigt die Zahl der Fälle an. 

In den vergangenen Wochen ist es auch im Kreis Cuxhaven vermehrt zu Wohnungseinbrüchen gekommen. Fast täglich meldet die Polizeiinspektion Cuxhaven Fälle von Einbrüchen und Einbruchsversuchen - trotz der Corona-Pandemie und der Tatsache, dass viele Menschen meist in ihren eigenen vier Wänden bleiben. Auffällig sei es, dass es oftmals bei Versuchen bleibe, so Carsten Bode von der Polizei Cuxhaven. Das sei auch ein gutes Zeichen, dass Präventions- und Schutzmaßnahmen in vielen Fällen funktionieren.     

Wohnungseinbruch bleibt im Versuch stecken

Am vergangenen Freitag kam es gegen 21 Uhr zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl in ein Haus im Hermann-Löns-Weg in Langen. Die bisher unbekannten Täter machten sich sowohl an der Tür als auch an einem Fenster zu schaffen. Es gelang ihnen jedoch nicht in das Haus einzudringen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder zu dem/den Täter(n) sowie auffälligen Fahrzeugen in der näheren Umgebung machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Geestland (Tel.: 04743-928-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Wohnhaus und Schuppen aufgebrochen

Zwischen dem vergangenen Donnerstag und Sonnabend kam es zu einem Wohnungseinbruch in der Straße Voigtding 14 in der Wingst. Nachdem bisher noch unbekannte Täter zunächst mehrere Schuppentüren aufbrachen, verschafften sie sich auch Zutritt zu dem Wohnhaus. Die Täter entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen Werkzeuge. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder zu den Tätern sowie auffälligen Fahrzeugen in der näheren Umgebung machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Hemmoor (Tel.: 04771/607-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Einbrecher von Zeugin überrascht

Am vergangenen Freitag zwischen 21:15 Uhr und 21:35 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter die Tür einer Wohnung im Eichenweg zu öffnen. Die mutmaßlichen beiden Täter wurden durch eine Zeugin überrascht und flüchteten vom Tatort. Zu einer weiteren Tatausführung kam es nicht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder zu den Tätern sowie auffälligen Fahrzeugen in der näheren Umgebung machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Hemmoor (Tel.: 04771/607-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Mehr aus dem Netz

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Lesen Sie auch...
Corona-Lagebericht

Kreis Cuxhaven: Erstmals seit Langem keine Corona-Neuinfektion

26.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Virusinfektion meldet der Landkreis Cuxhaven am Dienstag.

Weiter Anträge

Kitas in Hadeln und Umgebung: Eltern nutzen Not-Angebot

26.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Weiterhin gehen in Hadeln und Umgebung Anträge auf Betreuung ihrer Kinder ein. Die Samtgemeinden und die Kitas berichten von ihren Erfahrungen.

Kreativität gefragt

Schnee sorgt für jede Menge Spaß: Ein Hauch von Winter in Hadeln

von Christian Mangels | 26.01.2021

HADELN. Manch einer musste sich am Montagmorgen vielleicht einmal kurz die Augen reiben. Andere schritten gleich in die Tat über.

Sanieren oder nicht?

Entscheidung naht: Wie geht es weiter mit dem Wingster Bad?

von Christian Mangels | 26.01.2021

WINGST. Sanieren oder nicht sanieren: Der Samtgemeinderat Land Hadeln muss einen Grundsatzbeschluss zum Wingster Schwimmbad fassen.